am 22. April 2021 in der Kategorie 

Paartherapie bei Trennungsabsicht: Hilft eine Paarberatung, wenn die Gefühle weg sind?

liebevoll verfasst von 
Laura

Manchmal vergehen die Gefühle in der Beziehung mit der Zeit. Sie sind dann nicht mehr so präsent wie noch zu Beginn der Partnerschaft. Dies hat für viele Personen zur Folge, dass sie über eine Trennung von ihrer Partnerin oder ihrem Partner nachdenken. Hierbei stellt sich die Frage, ob eine Paartherapie in einer solchen Phase hilfreich sein. Kann eine Paartherapie bei Trennungsabsicht eine passende Lösung liefern?

In diesem Artikel möchten wir genau auf diese Fragen antworten und dir zeigen, wie eine Paartherapie helfen kann, wenn die Gefühle für die Partnerin oder den Partner weg sind. Außerdem erfährst du, ob eine Paartherapie die Gefühle wirklich wieder zurückholen kann. Los geht’s!

Darum hast du keine Gefühle für deine/n Partner/in mehr!

In diesem Artikel haben wir bereits sehr ausführlich über die verschiedenen Ursachen und Auslöser geredet, die hinter einem Verlust der eigenen Gefühle stecken können. Wenn du dir genauere Informationen dazu wünscht, solltest du dort also unbedingt einmal vorbeischauen. Im folgenden Abschnitt stellen wir dir die verschiedenen Gründe komprimiert vor.

Eine mögliche Ursache für das Verschwinden der Gefühle könnte sein, dass ihr euch in einer Krisensituation befindet. In so einer Phase stauen sich die Konfliktthemen immer weiter auf. Oft findet man sich außerdem in einer angespannten Atmosphäre wieder und ist immer wieder voneinander genervt. In so einer Phase der Beziehung können die Gefühle manchmal in den Hintergrund rücken, da man viel mehr mit den aktuellen Streitigkeiten beschäftigt ist.

Auch mangelnde Selbstliebe kann dazu führen, dass die Gefühle für die Partnerin oder den Partner verblassen. Wenn man sich immer wieder von der anderen Person abhängig macht, dann könnte sie dies auf lange Sicht belasten und die Gefühle so nach und nach verschwinden lassen.

Hin und wieder prägen uns außerdem falsche Vorstellungen von einer Beziehung. Diese werden vor allem durch Social Media und prominente Paare gefördert, die sich stets nur von ihrer besten Seite zeigen und in deren Leben alles „perfekt“ zu sein scheint. Hieraus könnte sich das Gefühl entwickeln, dass die eigene Beziehung nicht so perfekt ist wie andere Beziehungen. Die Gefühle für die Partnerin oder den Partner werden durch diesen Glaubenssatz mit der Zeit vermindert.

Auch eine Veränderung der Lebenssituation kann ein Auslöser dafür sein, dass die Gefühle verschwinden. Es kann sich hierbei zum Beispiel um einen Umzug, den Jobwechsel oder die Geburt des ersten Kindes handeln. In solchen Situationen ist man erhöhtem Stress ausgesetzt. Die Gefühle rücken dann in den Hintergrund, womöglich verbringt man auch weniger Zeit zusammen als vorher.

Paar mit Trennungsabsicht

Das kannst du tun, wenn die Gefühle weg sind!

Wenn du festgestellt hast, dass deine Gefühle für deine Partnerin oder deinen Partner tatsächlich verblassen, dann solltest du zuerst einmal Ruhe bewahren. Meistens bietet sich in so einer Situation ein gemeinsames Gespräch mit der anderen Person an, um Klarheit zu schaffen. Ihr könnt dann gemeinsam reflektieren, was sich womöglich in den vergangenen Monaten in eurer Beziehung verändert hat oder was den Gefühlsverlust begünstigt haben könnte. 

Anschließend könnt ihr gemeinsam darüber sprechen, wie es nun weitergehen soll. Wenn ihr eine klare Veränderung in der Vergangenheit festgestellt habt, dann könnt ihr gemeinsam passende Ansätze entwickeln, um dieser Veränderung entgegenzuwirken. Je nach Auslöser eignen sich hier zum Beispiel gemeinsame Zeiten, die ihr euch unter der Woche bewusst als Paar nehmt. Auch Routinen können dabei helfen, um wieder näher zusammenzuwachsen und den Alltag besser zu strukturieren. Bei diesem Prozess kann auch eine Paartherapie ratsam sein. Dort erhaltet ihr als Paar wichtige Impulse, durch die ihr eure Beziehung weiter stärken könnt.

Wenn du dir nach dem Verlust der Gefühle keine Beziehung mehr vorstellen kannst, dann kommt auch manchmal der Trennungsgedanke auf. Womöglich möchte man die Trennung nicht, hat aber den Gedanken, dass die Gefühle für die Partnerin oder den Partner nicht wieder zurückkommen werden. Auch in einer solchen Situation kann eine Paartherapie passend sein. Dabei wird die Paarbeziehung reflektiert und - falls sich beide anschließend für die Trennung entscheiden - der weitere Prozess aktiv begleitet.

5 Tage für eine glücklichere Beziehung 

Du wünscht dir eine direkte und vor allem positive Veränderung  für deine Beziehung? Wir haben fünf unserer wirksamsten Methoden für dich zusammengestellt, diese kannst du dir kostenlos in einem Fünf-Tage-Videokurs ansehen. 

Die fünf Sprachen der Liebe

Lerne deine Partner*in richtig zu verstehen.

Bessere Entscheidungen

Treffe Entscheidungen und erreiche deine Ziele. 

Deine Tut Mir Gut Liste

Erlebe Zufriedenheit und Energie im Alltag.

Richtig Feedback geben

So kommen Wünsche nicht als Vorwurf an.

Entschuldigen mit Wirkung

Löse Gefühle wie Wut, Ärger, Traurigkeit auf.




Paartherapie ohne Gefühle - Was soll das bringen?

Eine Paartherapie ist der richtige Weg, um mit Konflikten umzugehen und Prägungen sowie negative Glaubenssätze aufzulösen, die die Beziehung belasten. Auch wenn einer von euch oder ihr beide also die Absicht habt euch zu trennen, kann eine solche Beratung passend sein. Einerseits habt ihr dadurch die Chance vorab zu überprüfen, ob die Gefühle für die andere Person tatsächlich vollständig weg sind. Andererseits könnt ihr nach der Entscheidung für die Trennung von einem Coach begleitet werden.

Im Rahmen der Paartherapie ist unser erstes Ziel, dass ihr Klarheit erhaltet. Durch eine passende Methode stellen wir zum Beispiel gemeinsam fest, ob ihr noch Gefühle füreinander habt oder ob diese wirklich weg sind. Wenn es in der Beziehung häufiger zu Konflikten und somit auch emotionalen Verletzungen kam, hat das dazu geführt, dass daraus entstandene Wut, Trauer und Angst gedeckelt wurde. Unter diesen Deckeln befinden sich jedoch auch die positiven Gefühle. Mit Hilfe der System Empowering Methode können wir diese Deckel nach und nach auflösen und so herausfinden, ob noch Gefühle da sind oder ob die Gefühle weg sind und eine Trennung doch der bessere Weg wäre. Je nach dem, für welchen Weg ihr euch entscheidet, richten wir das Coaching anschließend an euren persönlichen Präferenzen und Interessen aus.

In den Beratungsterminen lösen wir gemeinsam bestehende Konflikte und emotionale Verletzungen auf. Das hat für euch den Vorteil, dass ihr diese nicht mehr mit euch herumtragen müsst. Durch die Auflösung der emotionalen Verletzungen erhaltet ihr außerdem neue Energie für den Alltag. Wenn ihr euch dazu entschieden habt weiterhin ein Paar zu sein, dann kann durch die Auflösung der Konflikte garantiert werden, dass frühere Konfliktthemen in der Zukunft nicht noch einmal hochkommen. Solltet ihr nach der Beratung getrennte Wege gehen, tragt ihr belastende Themen nicht mit in eine neue Partnerschaft.

Bei einer Paartherapie arbeiten wir außerdem daran, dass die gemeinsame Kommunikation noch reibungsloser funktioniert. Hierbei geht es auch um die Sprachen der Liebe. Jeder Mensch drückt seine Gefühle für die Partnerin oder den Partner auf seine eigene Weise aus. Wenn ihr wisst, wie ihr euch als Paar zeigt, dass ihr einander liebt, gibt es in diesem Bereich zukünftig keine Missverständnisse mehr. Eine harmonische Kommunikation ist aber auch dann von großer Bedeutung, wenn ihr euch für eine Trennung entschieden habt und für euer Kind ein starkes Elternpaar werden möchtet. In einem Coaching zeigen wir euch dann, wie ihr ohne Streit passende Termine findet und euch bei der Erziehung eures Kindes einig werdet.

Bei der Paartherapie stellen Paare oftmals fest, dass die Gefühle für die Partnerin oder den Partner nur verblasst und nicht vollständig verschwunden sind. In solchen Situationen ist es für beide möglich, wieder ein starkes und ausgeglichenes Fundament für die Beziehung zu errichten. Trotzdem kommt es auch immer wieder vor, dass beide Partner nach der Beratung lieber getrennte Wege gehen möchte. Eine Paartherapie ist daher natürlich keine Garantie dafür, dass die Beziehung gerettet wird und alles wieder funktioniert. Außerdem wird der Erfolg einer Paartherapie von mehreren Faktoren beeinflusst. Wenn einer der Partner zum Beispiel nicht so richtig mitmacht, kann die Beratung gehemmt werden. Auch kann man in der Paartherapie natürlich feststellen, dass die Gefühle der einen Person tatsächlich verschwunden sind und eine Beziehung nicht mehr denkbar ist.

Konflikt im eigenen zu Hause.

Unser Fazit

Auch wenn einer von euch beiden scheinbar keine Gefühle mehr für seine Partnerin oder seinen Partner hat und sich trennen möchte, kann eine Paartherapie passend sein um diese Situation aufzuarbeiten und Klarheit zu schaffen. Womöglich sind die Gefühle ja gar nicht weg, sondern werden nur von Stresssituationen und Konflikten im Alltag überlagert. Sollen die Gefühle hingegen tatsächlich verschwunden sein und eine Trennung im Raum stehen, kann man durch eine Paartherapie alle Themen aufarbeiten und so dafür sorgen, dass diese nicht mit in die nächste Beziehung getragen werden.

Du möchtest dich gerne weiter mit diesem Thema auseinandersetzen? Oder du hast das Gefühl, dass du deine eigenen Gefühle für deine Partnerin oder deinen Partner nicht mehr so klar vor Augen siehst? Dann schau gerne in diesem Beitrag vorbei, in dem wir dir noch einmal detailliert die Gründe für den Verlust der eigenen Gefühle erklären.

Kennst du unsere Coachings?

Du möchtest mehr Energie, Klarheit über deine Werte und Ziele? Ihr möchtet als Paar oder Familie zufriedener und glücklicher werden? Schaut euch unsere Coachings an :-)
Einzelcoaching
Löse deine Päckchen und Prägungen auf.
Paarcoaching
Führt eine noch stabilere und glücklichere Beziehung.
Paartherapie
Beziehungskrise überwinden, emotionale Verletzungen lösen.
Familiencoaching
Eltern/Kind Themen lösen und die Bindung stärken.
Online-Coaching für ganz Deutschland
Intensiv-Coaching online und vor Ort
Coaching in Neumünster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spannende Beiträge

13. Mai 2021
Paartherapie nach einer Affäre: Ist dieser Schritt wirklich sinnvoll?

Für viele ist eine Paartherapie der passende Weg, um sich aus einer andauernden Beziehungskrise zu befreien und die Trennung doch noch zu vermeiden. Manchmal nehmen Paare jedoch auch dann eine Paartherapie in Anspruch, wenn einer von beiden fremdgegangen und die Affäre aufgeflogen ist. Ist eine Paartherapie auch in so einer Situation sinnvoll? Sollte man sich […]

Weiterlesen
12. Mai 2021
Podcast: Warum wollen Männer keine Paartherapie?

Männer sind oft abgeneigt von einer Paartherapie. Aber warum ist das so? Darum geht es in diesem Q&A. Wir beschäftigen uns mit der Frage, warum Männer keine Paarberatung machen wollen und auch, was man tun kann, wenn der Partner nicht bereit für eine Therapie ist. Viele Männer sehen es als Niederlage an, zu einer Paartherapie […]

Weiterlesen
10. Mai 2021
Warum wollen Männer keine Paartherapie?

Wenn Paare sich für eine Paartherapie oder eine Paarberatung entscheiden, dann geht die Intention für diesen Schritt eher von der Frau aus. Hin und wieder kommt es dann vor, dass vor dem Anruf beim Paartherapeuten nicht mit dem Partner - in diesem Fall mit dem Mann - gesprochen wurde. Womöglich wird befürchtet, dass der Partner […]

Weiterlesen
7. Mai 2021
Podcast: Paartherapie mit der SystemEmpowering-Methode

Unsere Methode - das SystemEmpowering Du möchtest mehr über unsere Coaching-Methode erfahren? Dann bist du hier genau richtig. Denn heute geht es genau darum - ums SystemEmpowering. Für diese Folge haben wir zwei besondere Gäste da, Dieter und Jan, die wir im Hanseatischen Institut durch unsere Coaching-Ausbildung kennengelernt haben. Unter anderem unterhalten wir uns darüber, […]

Weiterlesen
Jetzt kostenloses Kennenlerngespräch vereinbaren >
map-signs