Konflikte richtig lösen - 6 Tipps

liebevoll verfasst von 
Sophie
veröffentlicht am 7. Dezember 2020 in der Kategorie ,

In jeder Beziehung gibt es mal Streit. Das ist ganz normal, schließlich kann man nicht immer einer Meinung sein. Viele denken, dass man sich in einer guten Beziehung nicht streitet. Aber sich zu lieben, bedeutet nicht, dass man immer gleicher Ansicht sein muss. Und nur weil man sich das eine oder andere Mal streitet, heißt das nicht automatisch, dass man sich in einer Beziehungskrise befindet.

Wenn Beziehungskonflikte allerdings nicht vernünftig gelöst werden, kann das durchaus eine große Herausforderung für eine Partnerschaft sein. Ungelöste Konflikte belasten eine Beziehung. Um dieser unnötigen Belastung aus dem Weg zu gehen, muss man sich zusammensetzen und über die bestehenden Probleme sprechen, um diese in einer sinnvollen Kommunikation aufzulösen.

In diesem Beitrag möchten wir dir erklären, wie man einen Konflikt richtig löst und so die Beziehung nachhaltig harmonischer machen kann. Grundlegend geht es in einer korrekten Konfliktlösung darum, die eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu äußern und die Bedürfnisse des anderen zu respektieren, um so eine Lösung zu finden, mit der beide zufrieden sind.

Stelle dich dem Konflikt

Um einen Streit lösen zu können, muss man ihn erstmal als einen solchen anerkennen. Am besten sprichst du deinen Partner immer gleich offen auf das Problem an, damit ungute Gefühle gleich aufgelöst werden können. Einen Konflikt sollte man nämlich nicht ignorieren oder ihm aus dem Weg gehen. Denn dadurch kann an der Situation nichts geändert und die negativen Gefühle nicht aufgelöst werden.

Wenn ein Konfliktthema immer weiter aufgeschoben wird und in einem Streitgespräch nie vernünftig darüber gesprochen wird, stauen sich Unzufriedenheit und negative Emotionen auf und irgendwann gerät man deshalb richtig aneinander. Um eine solche Eskalation zu vermeiden und einen heftigen Streit zu umgehen, lohnt es sich, ungute Gefühle immer gleich zu äußern. So gerät man nicht in eine Beziehungskrise.

5 Tage für eine glücklichere Beziehung 

Du wünscht dir eine direkte und vor allem positive Veränderung  für deine Beziehung? Wir haben fünf unserer Methoden für dich zusammengestellt, diese kannst du dir kostenlos in einem Fünf-Tage-Videokurs ansehen. 

Die fünf Sprachen der Liebe

Lerne deine Partner*in richtig zu verstehen.

Bessere Entscheidungen

Treffe Entscheidungen und erreiche deine Ziele. 

Deine Tut Mir Gut Liste

Erlebe Zufriedenheit und Energie im Alltag.

Richtig Feedback geben

So kommen Wünsche nicht als Vorwurf an.

Entschuldigen mit Wirkung

Löse Gefühle wie Wut, Ärger, Traurigkeit auf.




Respektiere die Meinung deines Partner

In einer Auseinandersetzung treffen unterschiedliche Meinungen aufeinander. Genau wie du wünscht sich dein Partner, dass seine Ansichten von dir respektiert werden. Generell hat ein Mensch ja immer einen Grund, warum er etwas bestimmtes sagt oder etwas bestimmtes macht. Das solltest du dir in einer Streitsituation also immer vor Augen führen.

Anstatt auf deiner Meinung zu beharren könntest du Verständnis zeigen und die Beweggründe deines Partners erfragen. So kannst du die Haltung deines Gegenübers vielleicht sogar nachvollziehen. Wenn du so vorgehst, könnt ihr euch einander annähern, obwohl ihr unterschiedliche Standpunkte vertretet.

Auch wenn du nicht immer verstehen kannst, warum dein Partner eine bestimmte Meinung vertritt, solltest du es jedenfalls akzeptieren können. Es kommt immer mal wieder im Leben vor, dass dein Partner auch mal eine andere Sichtweise auf ein Thema hat als du. Konflikte lassen sich nicht lösen, wenn beide Partner stur an ihren Meinungen festhalten und anderen Ansichten gegenüber nicht tolerant sind. Trotzdem sind Beleidigungen keine Lösung für eine solche Situation.

Genauer gesagt sind an dieser Stelle sind Kompromisse wichtig, damit am Ende beide zufrieden sind. Solange einer von euch beiden einknicken muss, bleibt der Konflikt nach wie vor bestehen. Man verfolgt doch immer das Ziel, eine Lösung zu finden, mit der beide zufrieden gestellt werden. Nur so kann man sich nach dem Streit wirklich näher kommen.

Versetze dich in deinen Partner hinein

Man kann keinen Konflikt lösen, wenn man nicht offen für die Gefühle seines Partners ist. Suche nach einem Weg, wie ihr dem gemeinsamen Wunsch einer Versöhnung näher kommen könnt. Höre dir die Aussagen des Anderen an und versetze dich in die Lage deines Partners hinein, um ein Verständnis für seine Denkweise zu bekommen.

Empathie ist ein ganz wichtiger Punkt in einem Konflikt. Häufig ist nämlich das Problem, dass man sich gar nicht richtig mit den Gefühlen des Partners und den Hintergründen seiner Handlungen beschäftigt. Was der andere braucht, ist das Gefühl verstanden zu werden.

Wer sich wahrgenommen fühlt, kann auch dem Partner besser zuhören. Nimm Rücksicht auf die Gefühle und Bedürfnisse deines Partners, so wie du dir das selbe von ihm wünschst.

Reflektiere deine Emotionen

Es gibt einen Punkt, der vielen Menschen gar nicht so bewusst ist, aber das eigene Verhalten in Konflikten sehr beeinflussen kann. Negative Gefühle aus der Vergangenheit können einen Einfluss auf das Handeln haben und dafür sorgen, dass man in einer Streit überreagiert und die Situation aus den Fugen gerät.

Diese negativen Emotionen werden nämlich nur in den Konflikt mit reingenommen, obwohl sie normalerweise gar nicht da wären. Für eine Lösung des Konflikts ist es nötig, den Konflikt individuell zu betrachten und sich auf diese spezielle Auseinandersetzung zu konzentrieren.

Die unguten Emotionen, die du durch vergangene Erfahrungen unbewusst in dir trägst, sollten daher abgebaut werden, damit sie Konfliktsituationen deiner Beziehung nicht unnötig verschlimmern. Auch emotionale Verletzungen durch den Partner sollten verarbeitet werden.

Analysiere die Situation

Meistens hilft es auch, die Situation einmal unter die Lupe zu nehmen. Stellt euch dazu allgemeine Fragen über den Streit. Weshalb streiten wir uns überhaupt? Was ist der Auslöser dafür gewesen? Was wollen wir beide eigentlich erreichen?

Wenn ihr diese Fragen zusammen durchgeht und euch darüber austauscht, könnt ihr mögliche Ursachen finden, die zu dem Konflikt beigetragen haben könnten. So könnt ihr mit einem neuem Blickwinkel auf den Konflikt schauen.

Es kann in der Konfliktlösung von großem Nutzen sein, die Situation einmal ganz objektiv zu betrachten. Dies kann euch dabei helfen, die eigentlichen Probleme zu erkennen und allgemein klarer zu sehen. Was würde also ein Außenstehender denken, wenn er auf die Situation blickt?

Suche nach einer Lösung

Nachdem du die genannten Schritte durchgegangen bist, kommt der entscheidende Punkt - Die Suche nach einer gemeinsamen Lösung. Überlege doch einmal, wie du deinem Partner in dieser Situation entgegen kommen kannst. Was kannst du persönlich dazu beitragen, dass dieser Konflikt gelöst werden kann? Gibt es eine Möglichkeit, wie ihr einen Kompromiss finden könnt, womit ihr beide zufrieden seid und keiner einknicken muss?

Das Ziel ist ja eine Konfliktlösung, wodurch die Bedürfnisse beider Streitpartner berücksichtigt werden und es nicht eine Person gibt, die eigentlich gar nicht zufrieden mit dem Endergebnis ist. Wenn sich ein Konflikt überhaupt nicht lösen lässt, kann es auch hilfreich sein, eine Person dazu zu holen, die objektiv auf den Konflikt schauen kann und mögliche Ratschläge geben kann.

Unser Fazit

Ein guter Konflikt endet immer mit einer Einigung, wodurch zwei Menschen näher zusammenwachsen. Es sollte auf keinen Fall dein Ziel sein, gegen deinen Partner zu „gewinnen“. Behalte daher immer das Ziel vor den Augen, dass du dich mit deinem Partner vertragen möchtest.

Die Lösung eines Konfliktes ist keinesfalls leicht. Allerdings kann sie dazu beitragen, neue Einsichten zu erlangen und sich dadurch auch persönlich weiterzuentwickeln.

Wir hoffen, du konntest durch die genannten Tipps eine neue Strategie entwickeln, wie du und dein Partner in Zukunft besser Konflikte besprechen und lösen könnt. Sieh dir gerne unsere bisherigen Blog-Beiträge zum Thema „Konflikte lösen“ an, wenn du mehr darüber erfahren möchtest. Insbesondere der Beitrag "Richtig streiten - So führst du ein Streitgespräch" kann in diesem Zusammenhang für dich passend sein.

Außerdem kann dich auch der Beitrag "Paartherapie: Ja oder Nein?" weiterbringen, wenn du darüber nachdenkst, bestehende Konflikte mit professioneller Unterstützung zu lösen und so eine nachhaltige Veränderung bewirken möchtest.

Kennst du unsere Coachings?

Du möchtest mehr Energie, Klarheit über deine Werte und Ziele? Ihr möchtet als Paar oder Familie zufriedener und glücklicher werden? Schaut euch unsere Coachings an :-)
Einzelcoaching
Löse deine Päckchen und Prägungen auf.
Paarcoaching
Führt eine noch stabilere und glücklichere Beziehung.
Paartherapie
Beziehungskrise überwinden, emotionale Verletzungen lösen.
Familiencoaching
Eltern/Kind Themen lösen und die Bindung stärken.
Online-Coaching für ganz Deutschland
Intensiv-Coaching online und vor Ort
Coaching in Neumünster

Spannende Beiträge

29. Juni 2022
Sie / Er zieht sich zurück: So könnt ihr mit dem Rückzug in der Kennenlern-Phase umgehen

Dating ist für viele Menschen eine sehr spannende Phase. Gerade dann, wenn man eine interessante Person kennengelernt hat, ist die Neugierde aufeinander üblicherweise groß. Man möchte dann alles voneinander erfahren und sich möglichst schnell richtig kennenlernen. Schließlich geht es auch darum, die Frage zu klären, ob man wirklich zueinander passt und ob eine Beziehung vorstellbar […]

Weiterlesen
29. Juni 2022
Podcast: Harmonie durch Paartherapie: 10 Tipps für eine erfolgreiche Paarberatung!

Diese Punkte solltest du beachten Eine Paartherapie kann in ganz verschiedenen Situationen passend sein. Manche möchten hierdurch ihre Beziehung retten, eine Trennung verarbeiten, Klarheit in Bezug auf die (gemeinsame) Zukunft schaffen oder ihre Familie stärken. Welche Wirkung eine Paartherapie grundsätzlich hat, ist schwer zu sagen. Sicher ist aber, dass nicht nur die Paartherapeutin bzw. der […]

Weiterlesen
27. Juni 2022
Paartherapie: 10 Tipps für eine erfolgreiche Paarberatung!

Wenn Paare sich für eine Paartherapie entscheiden, dann können hinter diesem Schritt verschiedene Gründe stecken. Bei manchen sieht die Situation womöglich so aus, dass es im Alltag viele Streitigkeiten gibt und man nun als Liebespaar herausfinden möchte, ob man die Beziehung retten kann. Andere Menschen nehmen eine Paartherapie womöglich auch proaktiv in Anspruch, um von […]

Weiterlesen
22. Juni 2022
Emotionale Entfremdung in der Beziehung: Hilft nur noch die Trennung?

„Ich erkenne dich nicht wieder!“ - Dies ist ein typisches Beispiel für einen Satz, der fallen kann, wenn man sich in der Beziehung nach und nach entfremdet hat. Doch was bedeutet Entfremdung überhaupt? Eigentlich hat man sich bisher in der Beziehung wohlgefühlt, war glücklich und hatte seinen ganz persönlichen Rückzugsort. Umso verletzender ist es, wenn […]

Weiterlesen
Jetzt kostenloses Kennenlerngespräch vereinbaren >
map-signs