10 Anzeichen dafür, dass du harmoniesüchtig bist

liebevoll verfasst von 
Laura
veröffentlicht am 29. März 2021 in der Kategorie ,

In einer Paarbeziehung kommt es hin und wieder zum Streit. Man hat sich vielleicht in einem Punkt missverstanden, hält seine eigene Meinung für richtig oder stimmt einfach nicht mit den Ansichten des Partners überein. Eine Meinungsverschiedenheit muss jedoch nicht immer etwas Negatives sein. Diskussionen tragen zum Beispiel auch dazu bei, dass man seinen Blick für bestimmte Dinge schärft und sich aktiv zu einem Thema austauscht.

Doch wie ist es eigentlich, wenn jemand harmoniesüchtig ist und so sehr danach strebt nicht zu streiten, dass es tatsächlich fast nie zu einer Diskussion kommt? Woher kommt dieses Verhalten? Woran erkennt man, dass man ein so starkes Bedürfnis nach Harmonie in der Beziehung hat? Und wie kann man seine Harmoniesucht überwinden?

Was bedeutet es harmoniesüchtig zu sein?

Fast alle Menschen sind in mehr oder weniger ausgeprägter Form harmoniebedürftig. Wir wünschen uns die Zugehörigkeit zu einer Gruppe (zum Beispiel dem Freundeskreis), möchten Anerkennung und Wertschätzung für unser Verhalten spüren und unsere Meinung in einem vertrauten Umfeld äußern können. Sollte es hierbei zu einer Diskussion über ein Thema kommen, auf das wir einfach nicht so viel Wert legen, gehen wir dieser aus dem Weg, um die Harmonie in dem System nicht zu gefährden. Das Bedürfnis nach Harmonie zu haben ist also eine Eigenschaft, die jeder von uns in sich trägt und die auf den ersten Blick auch nicht verwerflich ist.

Eine Steigerung dieses Bedürfnisses ist die Harmoniesucht. Sie impliziert, dass man Konflikten gezielt aus dem Weg geht. Man würde also alles dafür tun, damit der Streit nicht entsteht oder gar eskaliert. Ein Beispiel für ein harmoniesüchtiges Verhalten könnte sein, dass man die Meinung des Partners ohne Bedenken akzeptiert und sich mit seiner eigenen Ansicht, welche womöglich etwas von dieser abweicht, ganz bewusst zurückhält. 

Harmoniesüchtige Personen haben das innere Bedürfnis nach Harmonie und Einigkeit. Dieses Bedürfnis ist zu einem so tiefen Wunsch geworden, dass sie alles tun würden, um es in jeder Hinsicht zu erfüllen.

5 Tage für eine glücklichere Beziehung 

Du wünscht dir eine direkte und vor allem positive Veränderung  für deine Beziehung? Wir haben fünf unserer Methoden für dich zusammengestellt, diese kannst du dir kostenlos in einem Fünf-Tage-Videokurs ansehen. 

Die fünf Sprachen der Liebe

Lerne deine Partner*in richtig zu verstehen.

Bessere Entscheidungen

Treffe Entscheidungen und erreiche deine Ziele. 

Deine Tut Mir Gut Liste

Erlebe Zufriedenheit und Energie im Alltag.

Richtig Feedback geben

So kommen Wünsche nicht als Vorwurf an.

Entschuldigen mit Wirkung

Löse Gefühle wie Wut, Ärger, Traurigkeit auf.




Wo liegt der Ursprung der Harmoniesucht?

Harmoniesüchtig zu sein bedeutet, dass man alles dafür tun würde, um einen Konflikt zu vermeiden. Dahinter steckt oft das Ziel wertgeschätzt zu werden und das Zugehörigkeitsgefühl zu seinem System aufrecht zu erhalten. Der Grund für die Entwicklung eines solch starken Bedürfnisses kann verschiedene Ursprünge haben. Wir zeigen euch, woher eure Konfliktscheue kommen könnte.

Emotionale Verletzungen aus der Vergangenheit

Wenn emotionale Verletzungen nicht aufgelöst werden, tragen wir sie als Päckchen mit uns herum. Diese Päckchen können mit der Zeit zu einer Belastung für uns werden und uns in unserem Handeln beeinflussen.

Vielleicht hat man bereits in der Vergangenheit Ablehnung erfahren, weil man seine eigene Meinung geäußert und vertreten hat. Diese Ablehnung könnte dazu geführt haben, dass man aus einer Gruppe ausgeschlossen wurde oder sich getrennt hat. In diesem Fall wurde die Lebensregel „Zugehörigkeit“ schon früh verletzt. 

Wenn diese emotionale Verletzung nicht aufgelöst wird und weiterhin besteht, kann sie uns in unserem zukünftigen Verhalten beeinflussen. Um das Gefühl des Ausschlusses zukünftig nicht noch einmal zu erfahren, würde man nun zum Beispiel seine Meinung eher zurückhalten und tendenziell den Ansichten der anderen Personen zustimmen.

Ungleichgewicht zwischen Herz- und Schwertseite

Im System Empowering tauchen immer wieder die Begriffe „Herzseite“ und „Schwertseite“ auf. Die Herzseite impliziert, dass man Gefühle sieht, gerecht ist, Leid anerkennen kann und liebevoll handelt. Die Schwertseite zeichnet sich dadurch aus, dass man Grenzen ziehen kann, Verantwortung übernimmt und ausspricht was ist. Wenn man beide Seiten in ausreichendem Maße besitzt, ist man ausgeglichen kraftvoll.

Im Falle der Harmoniesucht könnte die Situation so aussehen, dass die Herzseite bei der harmoniebedürftigen Person stärker ausgeprägt ist. Es fällt ihr also leichter liebevoll zu sein und Liebe zu geben, wohingegen das Ziehen von Grenzen und das Aussprechen was ist eine Herausforderung ist. Diese Ausprägungen führen dazu, dass man seine eigene Meinung zurückhält und seine Haltung nicht verteidigt.

Negative Prägungen aus der Kindheit

Auch Prägungen aus unserer Vergangenheit können uns in unserem Verhalten beeinflussen. Wenn man beispielsweise als Kind erlebt haben, wie sich die Eltern gestritten und anschließend getrennt haben, dann kann dies eine prägende Wirkung auf uns haben. Womöglich ist durch dieses Erlebnis der Glaubenssatz entstanden, dass Streit nach einer gewissen Zeit automatisch zur Trennung führt. 

Wenn man diesen Glaubenssatz in seinem inneren verankert hat, bezieht man ihn nicht nur auf die damalige Situation, sondern auch auf das Hier und Jetzt. Um einer weiteren Trennung zu entkommen versucht man dann zum Beispiel einen Konflikt in der Beziehung in jedem Fall zu verhindern.

Eine traurige und einsame Frau.

An diesen Anzeichen erkennst du, dass du harmoniesüchtig bist

Im folgenden Abschnitt haben wir dir 10 Anzeichen zusammengestellt, an denen du erkennen kannst, dass du harmoniesüchtig bist.

Anzeichen 1: Du gehst Konflikten gezielt aus dem Weg

Einem Streit aus dem Weg zu gehen impliziert nicht direkt, dass man harmoniesüchtig ist. Manchmal gibt man einem Streit auch keinen Raum, weil das Thema für einen selbst nicht relevant genug ist, oder weil beide Ansichten ihre Daseinsberechtigung haben. Versucht man jedoch krampfhaft vor jeder Auseinandersetzung zu fliehen, könnte das ein erstes Indiz dafür sein, dass man harmoniesüchtig ist.

Anzeichen 2: Du akzeptierst die Meinung anderer, ohne sie zu hinterfragen

Ein Konflikt entsteht typischerweise dadurch, dass zwei oder mehr Personen nicht die gleiche Meinung teilen. Wenn du deine Meinung jedoch zurückhältst, gibt es womöglich gar keine zweite Meinung mehr, die ursächlich für einen Streit sein könnte. Die Ansicht der anderen Person wird also ganz bewusst akzeptiert, um der Auseinandersetzung keinen Raum zu geben.

Anzeichen 3: Du fühlst dich unwohl, wenn du dich streitest oder wenn in deiner Gegenwart gestritten wird

Wenn man harmoniesüchtig ist, dann möchte man einem Streit unbedingt aus dem Weg gehen. Gerät man jedoch trotzdem einmal in eine solche Situation, kann das ein ungutes Gefühl hervorrufen. Vielleicht denkt man, dass die Freundschaft oder die Partnerschaft an dieser Auseinandersetzung zerbricht, weil man dies schon einmal in seiner Vergangenheit erlebt hat. Das ungute Gefühl kommt oftmals auch dann zum Vorschein, wenn man gar nicht selbst in den Konflikt involviert ist, sondern das Streitgespräch anderer Personen mitbekommt.

Anzeichen 4: Du äußerst nur selten Kritik

Feedback zu äußern ist für alle Menschen ein geeignetes Mittel um sich Tag für Tag zu verbessern und über sich hinauszuwachsen. Oftmals wird Feedback jedoch nicht positiv aufgenommen, sondern kommt bei der anderen Person als Kritik bzw. Als Vorwurf an. Diese Kritik könnte dann der Ursprung eines Konflikts sein, den der Feedbackgeber gar nicht beabsichtigt hat. Wird die Kritik folglich also nicht geäußert, kann ein potenzieller Streit vermieden werden.

Falls du lernen möchtest, wie man richtig Feedback gibt und die Kritik für sich nutzbar macht, kannst du gerne mal in unserem kostenlosen 5x5-Kurs vorbeischauen. Dort greifen wir unter anderem das Thema „Feedback geben“ detailliert auf.

Anzeichen 5: Du versuchst es immer allen recht zu machen

Harmoniesüchtige Personen würden alles tun, um einen Streit zu vermeiden. Da Konflikte in den meisten Fällen aus verschiedenen aufeinander treffenden Meinungen resultieren, versucht man folglich alles, um beide Haltungen ausreichend zu befriedigen. Vertritt man selbst in so einer Situation eine andere Ansicht, hält man diese typischerweise einfach nur zurück. Gibt es jedoch zwei andere Personen, die verschiedene Meinungen haben, versucht man aktiv beiden Ansichten ihre Berechtigung einzuräumen und die Situation zu entschärfen, bevor sie eskaliert.

Junges Paar lächelt und ist zufrieden.

Anzeichen 6: Du stellst deine eigenen Bedürfnisse in den Hintergrund

Um einen Konflikt zu vermeiden spielt es für harmoniesüchtige Personen eine wichtige Rolle, die Bedürfnisse anderer vor seinen eigenen zu erfüllen. Wenn dein Partner beispielsweise gerne am Wochenende zu seinen Eltern fahren möchte, du darauf aber eigentlich gar keine Lust hast, würdest du als harmoniesüchtige Person trotzdem versuchen ihm die Situation recht zu machen und sein Bedürfnis zu erfüllen. 

Anzeichen 7: Du fürchtest dich vor Auseinandersetzungen und Konflikten

Wenn jemand Angst vor Auseinandersetzungen und Konflikten hat, dann ist dieses Gefühl meistens tief in unserem Inneren verankert. Es stammt zum Beispiel aus der Vergangenheit und von Prägungen, die wir noch immer in uns tragen. Außerdem sorgt es dafür, dass wir Konflikte systematisch vermeiden, um nicht mit unserer Angst konfrontiert zu werden.

Wenn du dir genauere Informationen dazu wünscht, woher deine Angst vor Konflikten stammen könnte, dann kannst du gerne mal bei unserem Podcast vorbeischauen. Dort haben wir in einer Folge speziell über dieses Thema gesprochen.

Anzeichen 8: Du fühlst dich von deiner Partnerin / deinem Partner oder deinen Mitmenschen abhängig

Wenn Personen sich stark abhängig von ihrem direkten Umfeld fühlen, dann würden sie alles dafür tun, um diese Abhängigkeitsbeziehung in keiner Weise zu gefährden. Natürlich ist nichts falsch daran, dass man eine sehr starke Beziehung zu seinem Partner aufbaut. Entwickelt man jedoch das Gefühl vollkommen abhängig zu sein, dann könnte das dazu führen, dass man jede Meinungsverschiedenheit krampfhaft vermeidet. Diskussionen sind jedoch auch wichtig, um fundierte Entscheidungen zu treffen und sich aktiv auszutauschen.

Anzeichen 9: Du zweifelst an dir selbst

Selbstzweifel und ein geringes Selbstwertgefühl implizieren, dass man seinen eigenen Wert als Person nicht so richtig wahrnehmen kann und von sich selbst und seinen Fähigkeiten nur wenig überzeugt ist. Wenn man immer wieder an sich zweifelt, dann zieht man sich auch in der Gegenwart anderer zurück und tut nichts, was eine Auseinandersetzung auslösen könnte. Ein starkes Selbstwertgefühl ist also wichtig, um seinen Wert als Person zu sehen und sich Diskussionen zu stellen.

Anzeichen 10: Du kannst schnell verzeihen

Harmoniesüchtige Personen zeichnet oftmals aus, dass sie sich nicht lange mit Konflikten aufhalten, sondern schnell verzeihen können. Dadurch können sie sich in Windeseile aus der negativen Situation befreien. Das Verzeihen findet dabei oftmals jedoch nur oberflächlich statt, so dass emotionale Verletzungen im inneren bestehen bleiben.

Paar umarmt sich und genießt die Ruhe.

Du bist harmoniesüchtig - Was nun?

Wenn du dich in manchen dieser Punkte wiedergefunden hast, dann kann es sein, dass du harmoniesüchtig bist oder zumindest ein sehr starkes Bedürfnis nach Harmonie und Einklang hast. Falls du diese Tendenz erkannt hast, kannst du versuchen die Harmoniesucht gezielt aufzulösen. 

Hierzu bietet es sich zum einen an, dass du dich mit den Ursachen für eine Harmoniesucht auseinandersetzt. Hier kannst du dich an den Ursachen orientieren, die wir dir zu Beginn des Beitrages genauer erklärt haben. Wenn du die Ursache gefunden hast, kannst du sie Schritt für Schritt auflösen. Gegebenenfalls bietet sich für diesen Prozess auch ein Coaching an, dass dich aktiv dabei begleitet. 

Zum anderen kannst du auch in unserem Beitrag zur Konfliktfähigkeit vorbeischauen. Dort geht es im Detail darum, wie du deine Harmoniesucht auflöst und konfliktfähig wirst.

Unser Fazit

Ein Bedürfnis nach Harmonie und Einklang zu haben ist menschlich und daher auch nichts, über das man sich Gedanken machen muss. Jedoch sollte dieses Bedürfnis nicht zu einer Sucht werden, die sich durch alle Lebensbereiche zieht. Es geht immer wieder darum, ein gesundes Mittelmaß zu finden.

Falls du das Gefühl hast, dass du dazu tendierst Konflikten aus dem Weg zu gehen und möglichst wenig zu streiten, können wir dir unseren Blog-Beitrag empfehlen, bei dem wir ganz detailliert darauf eingehen, wie du deine Harmoniesucht auflösen kannst. Zusätzlich könnten dir auch unsere Inhalte zum Thema „Konflikte lösen“ helfen. Dort zeigen wir dir, wie du Konflikte auf eine harmonische Art und Weise richtig auflöst.

Kennst du unsere Coachings?

Du möchtest mehr Energie, Klarheit über deine Werte und Ziele? Ihr möchtet als Paar oder Familie zufriedener und glücklicher werden? Schaut euch unsere Coachings an :-)
Einzelcoaching
Löse deine Päckchen und Prägungen auf.
Paarcoaching
Führt eine noch stabilere und glücklichere Beziehung.
Paartherapie
Beziehungskrise überwinden, emotionale Verletzungen lösen.
Familiencoaching
Eltern/Kind Themen lösen und die Bindung stärken.
Online-Coaching für ganz Deutschland
Intensiv-Coaching online und vor Ort
Coaching in Neumünster

Spannende Beiträge

29. Juni 2022
Sie / Er zieht sich zurück: So könnt ihr mit dem Rückzug in der Kennenlern-Phase umgehen

Dating ist für viele Menschen eine sehr spannende Phase. Gerade dann, wenn man eine interessante Person kennengelernt hat, ist die Neugierde aufeinander üblicherweise groß. Man möchte dann alles voneinander erfahren und sich möglichst schnell richtig kennenlernen. Schließlich geht es auch darum, die Frage zu klären, ob man wirklich zueinander passt und ob eine Beziehung vorstellbar […]

Weiterlesen
29. Juni 2022
Podcast: Harmonie durch Paartherapie: 10 Tipps für eine erfolgreiche Paarberatung!

Diese Punkte solltest du beachten Eine Paartherapie kann in ganz verschiedenen Situationen passend sein. Manche möchten hierdurch ihre Beziehung retten, eine Trennung verarbeiten, Klarheit in Bezug auf die (gemeinsame) Zukunft schaffen oder ihre Familie stärken. Welche Wirkung eine Paartherapie grundsätzlich hat, ist schwer zu sagen. Sicher ist aber, dass nicht nur die Paartherapeutin bzw. der […]

Weiterlesen
27. Juni 2022
Paartherapie: 10 Tipps für eine erfolgreiche Paarberatung!

Wenn Paare sich für eine Paartherapie entscheiden, dann können hinter diesem Schritt verschiedene Gründe stecken. Bei manchen sieht die Situation womöglich so aus, dass es im Alltag viele Streitigkeiten gibt und man nun als Liebespaar herausfinden möchte, ob man die Beziehung retten kann. Andere Menschen nehmen eine Paartherapie womöglich auch proaktiv in Anspruch, um von […]

Weiterlesen
22. Juni 2022
Emotionale Entfremdung in der Beziehung: Hilft nur noch die Trennung?

„Ich erkenne dich nicht wieder!“ - Dies ist ein typisches Beispiel für einen Satz, der fallen kann, wenn man sich in der Beziehung nach und nach entfremdet hat. Doch was bedeutet Entfremdung überhaupt? Eigentlich hat man sich bisher in der Beziehung wohlgefühlt, war glücklich und hatte seinen ganz persönlichen Rückzugsort. Umso verletzender ist es, wenn […]

Weiterlesen
Jetzt kostenloses Kennenlerngespräch vereinbaren >
map-signs