Woher weiß ich, dass mein Partner der Richtige ist?

liebevoll verfasst von 
Sophie
veröffentlicht am 11. Februar 2021 in der Kategorie 

Am Anfang einer Beziehung kennt man seinen Partner noch nicht so gut. Man ist zwar frisch verliebt und ist davon überzeugt, dass der Partner gut zu einem passt, aber trotzdem kommt bei vielen die Frage auf, ob er auch wirklich der Richtige ist. Selbstverständlich spielen aber auch andere Fragen an den Partner eine Rolle. In diesem Beitrag stellen wir dir einige Anzeichen dafür vor, an denen du erkennen kannst, ob dein Partner gut für dich ist.

Wenn man einander vertraut

Vertrauen ist ein wichtiger Bestandteil für jede glückliche Beziehung - die tragende Säule. Auf einer instabilen Grundlage ohne gegenseitiges Vertrauen kann man nicht aufbauen. Könnt ihr euch schon jetzt gegenseitig vertrauen, dass ihr ehrlich zueinander seid und euch an Absprachen hält, habt ihr eine gute Basis für eure Beziehung. Anderen Menschen zu vertrauen ist eine Fähigkeit, die sich schon in der Kindheit entwickelt und je nach den Erfahrungen im Laufe des Lebens geprägt wird.

Das Vertrauen in einer Beziehung entwickelt sich natürlich auch mit der Zeit weiter. Man meistert gemeinsam Konflikte, setzt sich mit schwierigen Entscheidungen auseinander und übersteht ungewisse Zeiten - all das trägt zu einer gesunden gemeinsamen Vertrauensbasis bei. Wenn das Vertrauen in der Vergangenheit durch schlechte Erlebnisse mit anderen Menschen gestört wurde, entwickelt man automatisch Misstrauen gegenüber anderen.

Wenn du selbst auch durch ungute Erfahrungen geprägt wurdest und dadurch Unsicherheiten in deiner jetzigen Beziehung verspürst, raten wir dir, offen mit deinem Partner darüber zu sprechen. Um diese Unsicherheiten aufzulösen, sollte man an dem Punkt in der Vergangenheit ansetzen, an dem das erste Ereignis stattfand, das dein Vertrauen negativ beeinflusst hat. Danach kann man daran arbeiten, die durch das Ereignis entstandenen emotionalen Verletzungen aufzulösen. Dadurch erhält man neue Energie kann eine gesunde Vertrauensbasis zu dem Partner aufbauen - ganz ohne von unguten Prägungen beeinflusst zu werden.

5 Tage für eine glücklichere Beziehung 

Du wünscht dir eine direkte und vor allem positive Veränderung  für deine Beziehung? Wir haben fünf unserer Methoden für dich zusammengestellt, diese kannst du dir kostenlos in einem Fünf-Tage-Videokurs ansehen. 

Die fünf Sprachen der Liebe

Lerne deine Partner*in richtig zu verstehen.

Bessere Entscheidungen

Treffe Entscheidungen und erreiche deine Ziele. 

Deine Tut Mir Gut Liste

Erlebe Zufriedenheit und Energie im Alltag.

Richtig Feedback geben

So kommen Wünsche nicht als Vorwurf an.

Entschuldigen mit Wirkung

Löse Gefühle wie Wut, Ärger, Traurigkeit auf.




Wenn man gut miteinander reden kann

Auch die Kommunikation spielt eine wichtige Rolle in einer Beziehung. In einer Partnerschaft, in der man alle Probleme und Sorgen offen ansprechen kann, versteht man sich besser und Konflikte können vermieden werden. Wenn es doch einmal zu einer Auseinandersetzung kommt, kann diese harmonisch aufgelöst werden.

Wenn du mit deinem Partner also auch über ernstere Dinge reden kannst, habt ihr schon mal eine gute Basis für eine Beziehung. Es ist gut, wenn du gegenüber deinem Partner deine Gedanken offen kommunizieren kannst. So könnt ihr das Aufschieben von negativen Emotionen verhindern und damit der Entstehung von emotionalen Verletzungen entgegenwirken, welche zu Konflikten in der Zukunft führen könnten.

Wenn man sich nicht verstellen muss

In einer Beziehung kann man sich erst dann richtig wohlfühlen, wenn man sich nicht verstellen muss, sondern man selbst sein kann. Wirst du von deinem Partner so akzeptiert, wie du bist, ist dies eine gute Grundlage für eine Beziehung. Kennt dein Partner sowohl deine guten als auch deine schlechten Seiten und liebt dich für beide, ist das super.

Manchmal kommt es in einer Beziehung vor, dass dein Partner eine deiner Verhaltensweisen nicht so sehr schätzt, da sie bei ihm ein ungutes Gefühl auslöst. Räumst du dein Geschirr zum Beispiel immer erst am nächsten Tag weg, könnte das bei deinem Partner unterbewusst ein schlechtes Gefühl auslösen, da er vielleicht Sauberkeit und Ordnung sehr schätzt. Falls einer von euch ein solches negatives Gefühl verspürt, sollte dies offen mit dem Partner kommuniziert werden. Ihr könnt euch dann in einer harmonischen Atmosphäre aussprechen und eine gemeinsame Lösung für die Situation finden.
Wenn man fair miteinander streitet

Eine wertschätzende Haltung spielt eine bedeutende Rolle in einer Partnerschaft. Auch wenn es hin und wieder mal zu Konflikten kommt, sollte man seinem Partner trotzdem auf Augenhöhe entgegentreten, obwohl man vielleicht eine andere Meinung zu einem bestimmten Thema hat. Geht es zum Beispiel um eine Situation, in der dich das Verhalten deines Partners stört, mache ihm keine Vorwürfe, dass er etwas falsch gemacht hat und wie er es zu machen hat. Das kann einen sehr kränken und verletzen und trägt auch nicht zu einer zufrieden stellenden Lösung bei - im Gegenteil.

Versuche stattdessen, deine Gefühle in der Situation zu beschreiben und als Wunsch zu formulieren, was du dir von deinem Partner gewünscht hättest. Mit diesen Informationen kann dein Partner viel mehr anfangen und versteht, wieso dir zum Beispiel sein Verhalten in einer Situation nicht so gut gefallen hat. Anschließend kann er sich selbst auf den Weg machen und versuchen, sich beim nächsten Mal anders zu verhalten.

Wenn man sich geborgen fühlt

Jeder Mensch hat das Bedürfnis nach Geborgenheit. Es ist ein bedeutsamer Faktor in der Beziehung. Wir fühlen uns geborgen, wenn unser Partner uns liebt wie wir sind und auch in schweren Momenten für uns da ist. Es fließt sowohl die Unterstützung als auch das Vertrauen und die Verlässlichkeit mit in dieses Gefühl hinein. Geborgenheit ist ein wichtiges Puzzleteil in einer Partnerschaft. Fühlst du dich also richtig geborgen und wohl bei deinem Partner, ist das schon ein großer Schritt in eurer Beziehung.

Ähnliche Prioritäten und Pläne

Die Werte, die wir leben, sind für uns ein wichtiger Teil unseres Lebens und somit auch unserer Partnerschaft. Ist dir zum Beispiel deine Gesundheit sehr wichtig, wäre es gut, wenn du über diesen Wert offen mit deinem Partner sprechen kannst und ihr euch darüber austauschen könnt. Vielleicht ist ihm ja auch Gesundheit sehr wichtig.

Wenn ihr euch über eure Werte austauscht, solltet ihr unbedingt auch darüber reden, was ihr unter einem einzelnen Wert versteht. Was bedeutet zum Beispiel „Freiheit“ für dich und wie fasst dein Partner diesen Wert auf? Durch unsere Erlebnisse und Prägungen bedeuten manche Dinge für uns etwas anderes als für andere Menschen. Daher sollten auch die Bedeutungen hinter dem Wert immer ausgetauscht und offen kommuniziert werden.

Zusätzlich könnt ihr über eure Vorstellungen für die Zukunft sprechen. Habt ihr ähnliche Vorstellungen, wie eure Zukunft aussehen soll, könnt ihr diese Gemeinsamkeit nutzen, um zusammen auf eure Zukunft hinzuarbeiten.

Auch wenn ihr unterschiedliche Zukunftsvorstellungen habt, könnt ihr diese offen miteinander besprechen. Wenn man sich etwas für die Zukunft sehr wünscht, sollte man es nicht durch den Partner wegwerfen müssen, wenn er ganz andere Vorstellungen hat. Wenn du etwas wirklich für dein Leben möchtest, solltest du das auch erreichen können mit der Unterstützung deines Partners. Diese Unterstützung kann er dir natürlich aber auch nur geben, wenn er von deinen Zielen weiß.

Unser Fazit

Geborgenheit, Kommunikation und Vertrauen sind wichtige Werte, durch die du schon am Anfang einer Beziehung abschätzen kannst, ob du den richtigen Partner gefunden hast. Treffen die von uns erklärten Punkte auf deine neue Beziehung zu, kannst du dir sicher sein, dass du in den richtigen Händen bist. Durch Wertschätzung und Vertrauen ist eine starke Grundlage für eine gesunde Beziehung gegeben.

Auch wenn du die verschiedenen Punkte noch nicht in deiner Beziehung wiederfindest, bedeutet dies natürlich nicht, dass eure Beziehung nicht stark ist und zerbrechen wird. Manche Dinge entwickeln sich erst mit der Zeit. Wenn ihr zum Beispiel noch nicht über eure Zukunftsvorstellungen gesprochen habt, dann ist das völlig in Ordnung. Ihr könnt diesen Punkt dann einfach als einen weiteren Punkt auf eurer gemeinsamen Liste ansehen, den ihr mit der Zeit abhaken könnt.

Du interessierst dich für weitere Inhalte zum Thema „Beziehungsstart“? Dann hör doch mal in unseren Podcast rein oder schau in unserem Blog-Bereich vorbei, in dem wir noch weitere Artikel zu diesem Thema für dich verfasst haben.

Kennst du unsere Coachings?

Du möchtest mehr Energie, Klarheit über deine Werte und Ziele? Ihr möchtet als Paar oder Familie zufriedener und glücklicher werden? Schaut euch unsere Coachings an :-)
Einzelcoaching
Löse deine Päckchen und Prägungen auf.
Paarcoaching
Führt eine noch stabilere und glücklichere Beziehung.
Paartherapie
Beziehungskrise überwinden, emotionale Verletzungen lösen.
Familiencoaching
Eltern/Kind Themen lösen und die Bindung stärken.
Online-Coaching für ganz Deutschland
Intensiv-Coaching online und vor Ort
Coaching in Neumünster

Spannende Beiträge

29. Juni 2022
Sie / Er zieht sich zurück: So könnt ihr mit dem Rückzug in der Kennenlern-Phase umgehen

Dating ist für viele Menschen eine sehr spannende Phase. Gerade dann, wenn man eine interessante Person kennengelernt hat, ist die Neugierde aufeinander üblicherweise groß. Man möchte dann alles voneinander erfahren und sich möglichst schnell richtig kennenlernen. Schließlich geht es auch darum, die Frage zu klären, ob man wirklich zueinander passt und ob eine Beziehung vorstellbar […]

Weiterlesen
29. Juni 2022
Podcast: Harmonie durch Paartherapie: 10 Tipps für eine erfolgreiche Paarberatung!

Diese Punkte solltest du beachten Eine Paartherapie kann in ganz verschiedenen Situationen passend sein. Manche möchten hierdurch ihre Beziehung retten, eine Trennung verarbeiten, Klarheit in Bezug auf die (gemeinsame) Zukunft schaffen oder ihre Familie stärken. Welche Wirkung eine Paartherapie grundsätzlich hat, ist schwer zu sagen. Sicher ist aber, dass nicht nur die Paartherapeutin bzw. der […]

Weiterlesen
27. Juni 2022
Paartherapie: 10 Tipps für eine erfolgreiche Paarberatung!

Wenn Paare sich für eine Paartherapie entscheiden, dann können hinter diesem Schritt verschiedene Gründe stecken. Bei manchen sieht die Situation womöglich so aus, dass es im Alltag viele Streitigkeiten gibt und man nun als Liebespaar herausfinden möchte, ob man die Beziehung retten kann. Andere Menschen nehmen eine Paartherapie womöglich auch proaktiv in Anspruch, um von […]

Weiterlesen
22. Juni 2022
Emotionale Entfremdung in der Beziehung: Hilft nur noch die Trennung?

„Ich erkenne dich nicht wieder!“ - Dies ist ein typisches Beispiel für einen Satz, der fallen kann, wenn man sich in der Beziehung nach und nach entfremdet hat. Doch was bedeutet Entfremdung überhaupt? Eigentlich hat man sich bisher in der Beziehung wohlgefühlt, war glücklich und hatte seinen ganz persönlichen Rückzugsort. Umso verletzender ist es, wenn […]

Weiterlesen
Jetzt kostenloses Kennenlerngespräch vereinbaren >
map-signs