Verliebt: Anzeichen und Symptome - Woher weiß man, ob man wirklich verliebt ist oder nicht?

liebevoll verfasst von 
Laura
veröffentlicht am 19. Dezember 2022 in der Kategorie 

Verliebt zu sein ist ein schönes Gefühl: Man malt sich dann die Zukunft mit der potenziellen Partnerin oder dem potenziellen Partner aus, hat Bauchkribbeln wenn man einander sieht und ist aufgeregt, wenn das nächste Treffen ansteht. Man freut sich ständig aufeinander und muss immer wieder an die andere Person denken. Auch wenn viele Menschen es genießen verliebt zu sein, ist es manchmal tatsächlich gar nicht so leicht zu erkennen, ob man wirklich verliebt ist oder ob es sich nur um freundschaftliche Gefühle handelt, die man für die andere Person hat. In diesem Zusammenhang kreist auch oft die Frage im Kopf herum, ob die eigenen Gefühle für eine glückliche Beziehung ausreichen und ob dies auch in der Zukunft funktionieren kann.

In diesem Blog-Artikel möchten wir näher auf das “Verliebtsein” eingehen. Zuerst zeigen wir euch, warum manchmal Unklarheit über die eigenen Gefühle herrscht und weshalb dies innerlich Unsicherheiten auslösen kann. Anschließend erklären wir welche Folgen es hat, wenn man langfristig nicht einschätzen kann, ob man die andere Person nur freundschaftlich mag oder wirklich liebt. Solltet ihr euch auch in einer solchen schwierigen Situation befinden, dann bleibt unbedingt bis zum Ende dran. Dort erklären wir euch, was ihr tun könnt, um euch über eure Gefühle bewusst zu werden.

Das Problem: Die eigenen Gefühle können nicht richtig eingeordnet werden

Wenn man seine eigenen Emotionen und Gefühle, die man für einen anderen Menschen hegt, nicht richtig einschätzen kann, ist das oftmals sehr kraftraubend. Insgesamt besteht also Unklarheit darüber, ob man sich schon im ersten Stadium der Verliebtheitsphase befindet, oder ob es sich “nur” um freundschaftliche Gefühle handelt. Ist die andere Person einem lediglich sympathisch, oder ist da mehr? Wie empfindet die andere Person? Und wäre eine Beziehung überhaupt denkbar, selbst wenn beide auf diese Weise empfinden?

Unsicherheiten in Bezug auf die eigene Gefühle können verschiedene Ursprünge haben. Sie treten zum Beispiel manchmal dann auf, wenn die andere Person sich bereits offen zu ihren Gefühlen geäußert hat, aber man sich selbst noch nicht weiter damit beschäftigt hat. Andererseits entstehen sie auch, wenn man nicht einschätzen kann, ob eine richtige Beziehung mit der anderen Person wohltuend wäre und ob man für diesen Schritt überhaupt bereit ist. Gegebenenfalls gibt es dann noch Zweifel, man hängt innerlich noch an einer vergangenen Beziehung oder einen beschäftigen bestimmte Ängste, die es momentan unmöglich machen, seine Gefühlswelt richtig zu beurteilen.

5 Tage für eine glücklichere Beziehung 

Du wünscht dir eine direkte und vor allem positive Veränderung  für deine Beziehung? Wir haben fünf wirksame Methoden aus unseren Coachings für dich zusammengestellt und in kurze Videos für dich aufgezeichnet. 




Die fünf Sprachen der Liebe

Lerne deine Partner*in richtig zu verstehen.

Bessere Entscheidungen

Treffe Entscheidungen und erreiche deine Ziele. 

Deine Tut Mir Gut Liste

Erlebe Zufriedenheit und Energie im Alltag.

Richtig Feedback geben

So kommen Wünsche nicht als Vorwurf an.

Entschuldigen mit Wirkung

Löse Gefühle wie Wut, Ärger, Traurigkeit auf.
Du erhältst zusätzlich einmal pro Woche unseren Newsletter mit den aktuellsten Themen aus unserem Blog und Podcast. Du kannst dich jederzeit abmelden.

Die Folgen: Das Gefühlschaos besteht längerfristig

Wenn man kurzfristig nicht einordnen kann, ob man eine Person nur nett findet oder richtige Gefühle für sie entwickelt hat, kann das belastend sein. Man wünscht sich dann möglichst schnell einen Ausweg und möchte Klarheit erhalten. Einige Menschen schaffen es, sich dann zeitnah klar über die eigene Gefühlswelt zu werden. Andere sind sich allerdings längerfristig unsicher.

Weiß man dauerhaft nicht, wie man für einen anderen Menschen empfindet, kann das sehr belastend sein. Man denkt dann regelmäßig über die eigenen Gefühle nach, kann sie aber noch immer nicht richtig einschätzen. Dies führt dauerhaft zu Unsicherheit. Man weiß einfach nicht, was man fühlt. Dies führt in der Folge natürlich auch dazu, dass die Beantwortung der Frage „Beziehung: Ja oder Nein?“ aufgeschoben wird - schließlich kann man einfach noch nichts dazu sagen. Mit der Unsicherheit gehen allerdings noch weitere Basisgefühle einher:

  • Betroffene empfinden oftmals Angst, dass man die andere Person als Freundin bzw. als Freund verlieren könnte. Einerseits möchte man sie natürlich nicht zappeln lassen, andererseits könnte eine unüberlegte und voreilige Entscheidung unschöne Konsequenzen mit sich bringen. Gerade dann, wenn die Gefühle nicht beidseitig sind oder man nicht genug Sicherheit hat, sind Ängste präsent. Um diese zu lösen ist es notwendig, dass man sich mit den Ursachen dafür auseinandersetzt. Anschließend kann man besser und klarer beurteilen, ob es sich um Liebe oder nur um Freundschaft handelt.
  • Auch Wut kann ein Basisgefühl sein, dass einen in so einer Situation umgibt. Diese tritt dann auf, wenn man die eigene Gefühlslage nicht versteht und deshalb sauer wird. Vielleicht kann man gar nicht nachvollziehen, warum einem die Klarheit fehlt und wünscht sich, dass es anders wäre.
  • Zuletzt ist auch Trauer eines der Gefühle, das entstehen kann. Die Trauer bezieht sich in der beschriebenen Situation häufig darauf, dass man nicht direkt eine Entscheidung treffen kann. Man ist dann vielleicht bedrückt, weil man die andere Person gerne mag und sie nicht verletzen möchte, indem man die Entscheidung herauszögert. Oder aber man ist traurig, weil man seine Gefühle gerade selbst nicht versteht und gerne Klarheit erhalten würde.

Die Lösung: So könnt ihr eure Gefühle verstehen!

Wenn Unklarheit über die eigenen Gefühle herrscht, dann besteht das Ziel üblicherweise darin, dass man diese Unsicherheit möglichst schnell ablegt und anschließend beurteilen kann, wie man empfindet. Damit dies gelingt, haben wir euch eine kleine Schritt-für-Schritt-Anleitung vorbereitet, die ihr in dieser Situation anwenden könnt. Geht die Punkte nach und nach durch. So könnt ihr beurteilen, was sich hinter euren Gefühlen verbirgt und ob es sich um Freundschaft oder um Liebe handelt.

Schritt 1: Beurteilt die Symptome und Gefühle, die sich in euch verbergen

Wenn man nach Anzeichen sucht, die einem zeigen, ob man verliebt ist oder nicht, findet man typischerweise lange Listen im Internet. Hierin steht dann zum Beispiel, dass man verliebt ist, …

  • … wenn man in der Gegenwart der anderen Person nervös ist
  • … wenn man ständig an die andere Person denken muss und will, dass es ihr gut geht
  • … wenn man sich über Nachrichten, Anrufe und andere Kontaktarten übermäßig freut
  • … wenn man sich eine gemeinsame Zukunft vorstellen kann und gemeinsam wachsen möchte
  • … wenn man sich die Nähe und die Zuneigung der anderen Person wünscht
  • … wenn man in eine Beziehung investieren möchte
  • … wenn körperliche Symptome (z.B. Herzklopfen, Schmetterlinge im Bauch) präsent sind

Gleichermaßen gibt es auch Aufzählungen mit Anzeichen, die einem zeigen, dass es sich nicht um Liebe und ernsthafte Gefühle handelt. Hier wird dann beispielsweise erklärt, dass …

  • … die Sehnsucht nach einer Beziehung und nach Aufmerksamkeit kein Verliebtsein ist.
  • … man sich manchmal in die perfektionierte Vorstellung einer Person verliebt, aber nicht in sein wahres Selbst.
  • … körperliche Anziehung nicht mit dem Verliebtsein gleichgesetzt werden kann.

Fraglich bleibt nun bei der Vielzahl an Listen, Symptomen und Anzeichen, woran man wirklich das Verliebtsein erkennen kann. Fest steht, dass diese Aufzählungen für euch durchaus ein Anhaltspunkt sein können, wenn es um die Beurteilung der eigenen Gefühle geht. Reflektiert also für euch, ob ihr euch bei jeder einzelnen WhatsApp-Nachricht der anderen Person freut und gleichzeitig aufgeregt seid, ob ihr bei gemeinsamen Treffen nervös werdet und ob ihr am liebsten immer bei diesem Menschen wärt. Dies kann für euch ein erstes Anzeichen sein, dass es sich tatsächlich um Liebe handelt.

Schritt 2: Schafft tieferliegend Klarheit über eure Gefühle

Der Grund dafür, dass man seine Gefühle manchmal nicht so richtig beurteilen kann, kann je nach Situation ein ganz anderer sein. Manchmal handelt es sich zum Beispiel um Ängste (z.B. vor einer neuen Beziehung, vor einem erneuten Verlust bei einem möglichen Beziehungsende, …), die die eigentlich positiven Gefühle überlagern. Solltet ihr festgestellt haben, dass ihr eure Gefühle aufgrund von Ängsten, Sorgen oder anderen Themen nicht beurteilen könnt, ist es wichtig, dass ihr euch zuerst diesen Themen stellt. Löst dann beispielsweise die Ängste auf und befreit euch von ihnen, um anschließend eure Gefühle beurteilen zu können.

Wenn ihr euch mit solchen Dingen sowie mit emotionalen Verletzungen auseinandersetzen möchtet, würden wir euch dabei zu der SystemEmpowering Methode raten. Durch diese arbeitet ihr tiefergehend und sorgt dafür, dass Prägungen und ungute Gefühle gelöst werden. Dies geschieht nachhaltig, so dass gelöste Emotionen in der Zukunft nicht wieder auftreten und erneut zur Belastung werden. Ihr befreit euch also langfristig von diesen Themen und werdet so auch merken, dass ihr mehr Energie und Kraft für euren Alltag habt. Durch die neu gewonnene Haltung könnt ihr dann auch beurteilen, wie es um eure Gefühle steht. Ohne Ängste, emotionale Verletzungen und Prägungen lässt sich viel einfacher erkennen, ob ihr euch die Beziehung mit der anderen Person wünscht, oder ob es sich nur um eine Freundschaft handelt.

Schritt 3: Sprecht offen mit der anderen Person

Wenn ihr Klarheit darüber erhalten habt, ob ihr euch verliebt habt oder nicht, solltet ihr natürlich (falls notwendig) auch das Gespräch mit der anderen Person suchen. Nur so könnt ihr dann im Anschluss die Dinge klären, die zu klären sind.

Wenn ihr gemerkt habt, dass es sich tatsächlich das Verliebtsein handelt, könnt ihr eure Gefühle gegenüber der anderen Person aussprechen. Diese hat dann die Möglichkeit ebenfalls zu prüfen, ob sie sich verliebt hat oder nicht. Solltet ihr beide feststellen, dass ihr einander liebt, ist eine Beziehung möglich und ihr könnt gemeinsam entscheiden, wie es für euch weitergehen kann. Ein solches Gespräch hat für euch den Vorteil, dass ihr zeitnah erfahrt, ob sich aus euch mehr entwickeln kann oder nicht. Ihr hängt dann nicht für viele Monate oder sogar Jahre an dem anderen Menschen, sondern erhaltet Klarheit und könnt dann prüfen, was die Zukunft für euch bereithält.

Solltet ihr festgestellt haben, dass ihr euch nicht in die andere Person verliebt habt, ist auch dies natürlich ein Ergebnis, das in Ordnung ist und akzeptiert werden sollte. Grundsätzlich ist in dieser Situation dann nichts weiter zu tun. Sollte die andere Person allerdings ihre Gefühle ausgesprochen haben, ist es hier wichtig ehrlich zu sein und zu seiner Haltung zu stehen. Ein klärendes Gespräch ist auch hier der richtige Weg, um eine geeignete Lösung für die Zukunft zu finden und beispielsweise zu klären, ob sich eine Freundschaft trotzdem noch stimmig für beide von euch anfühlt.

Unser Fazit

Die Phase des Verliebtseins ist besonders und von vielen schönen Gefühlen umgeben. Ist man sich allerdings nicht richtig sicher, ob es sich nur um Freundschaft oder wirklich um Liebe handelt, sieht die Lage etwas anders aus. Wir haben euch in diesem Blog-Artikel gezeigt, wie ihr beurteilen könnt, ob ihr euch verliebt habt oder nicht. Nutzt also gerne unsere kleine Anleitung, um Klarheit in eurer Situation zu erhalten und eure Gefühlswelt richtig zu beurteilen.

ihr möchtet noch mehr zu diesem Thema erfahren und gerne wissen, wie man den Beginn einer Beziehung möglichst harmonisch gestaltet und woran man erkennt, ob die neue Partnerin / der neue Partner wirklich die / der Richtige für einen ist? Dann schaut doch gerne mal in unserem Blog vorbei! Dort haben wir schon zahlreiche spannende Artikel für euch vorbereitet und geben euch zum Beispiel ein paar spannende Fragen an den Partner oder die Partnerin mit auf den Weg, die ihr zu Beziehungsbeginn unbedingt stellen solltet. Alternativ könnt ihr auch gerne in unserem Podcast vorbeischauen, wo wir wöchentlich eine neue Folge zu einem spannende Thema rund um die Beziehung hochladen.

Kennst du unsere Coachings?

Du möchtest mehr Energie, Klarheit über deine Werte und Ziele? Ihr möchtet als Paar oder Familie zufriedener und glücklicher werden? Schaut euch unsere Coachings an :-)
Einzelcoaching
Löse deine Päckchen und Prägungen auf.
Paarcoaching
Führt eine noch stabilere und glücklichere Beziehung.
Paartherapie
Beziehungskrise überwinden, emotionale Verletzungen lösen.
Familiencoaching
Eltern/Kind Themen lösen und die Bindung stärken.
Online-Coaching für ganz Deutschland
Intensiv-Coaching online und vor Ort
Coaching in Neumünster

Spannende Beiträge

8. Februar 2023
Podcast: Eifersucht durch geringes Selbstvertrauen: So könnt ihr eure Eifersucht endlich ablegen!

Das Selbstbewusstsein stärken und die Eifersucht überwinden Eifersucht kann gerade für die Beziehung sehr belastend sein. Sie schränkt beide Personen ein, führt dazu, dass ungute Gefühle entstehen und meist auch zu regelmäßigem Streit. Irgendwann dominiert die Eifersucht den gemeinsamen Alltag und es kommen jedes Mal ungute Gefühle auf, wenn die Partnerin oder der Partner Kontakt […]

Weiterlesen
6. Februar 2023
Eifersucht durch geringes Selbstbewusstsein: Durch diese Tipps könnt ihr eure Eifersucht in den Griff bekommen

Einige Paare haben insbesondere in der Anfangsphase einer Beziehung mit Eifersucht zu kämpfen. Allerdings kann dieses starke und belastende Gefühl natürlich auch dann aufkommen, wenn die Beziehung schon weiter fortgeschritten ist. Ein geringes Selbstbewusstsein ist eine Ursache für die Eifersucht. Dann hinterfragt man beispielsweise regelmäßig, mit wem die Partnerin oder der Partner schon wieder Kontakt […]

Weiterlesen
1. Februar 2023
Podcast: Warum geht eine Beziehung kaputt? Das solltet ihr tun, damit eure Liebe nicht zerbricht!

Diese Strategien helfen euch, um als Paar wieder zusammenzufinden! Eine harmonische Beziehung zu führen erfordert in der Regel, dass man immer wieder an sich arbeitet. Hierzu zählt, dass regelmäßige Gespräche geführt werden, man als Team frühzeitig Missstände identifiziert und im Alltag zusammenhält. Leider kommt es aber immer mal wieder vor, dass die Harmonie durch irgendeinen […]

Weiterlesen
30. Januar 2023
Warum geht eine Beziehung kaputt? Das solltet ihr unbedingt im Alltag vermeiden!

Eine harmonische Beziehung ist das, was sich viele Menschen für ihr Leben wünschen. Sie möchten dann gerne mit ihrer Partnerin / ihrem Partner den Alltag verbringen, zusammen schöne Lebensmomente teilen und gemeinsam in die Zukunft blicken. Damit eine Beziehung glücklich verläuft und wachsen kann erfordert es in der Regel, dass man immer wieder an sich […]

Weiterlesen
Jetzt kostenloses Kennenlerngespräch vereinbaren >