Gehen Frauen öfter fremd? 10 Fremdgeh-Mythen von Paartherapeuten aufgeklärt

Liebevoll verfasst von
Laura
vom
28. August 2023

Wenn es innerhalb einer Beziehung zum Seitensprung kommt, dann stellt dies in der Regel für alle Beteiligten eine große Herausforderung dar. Oftmals ist die Erkenntnis, dass die Partnerin oder der Partner fremdgegangen ist, für die andere Person ein richtiger Schock. Nur selten rechnet man mit so einer Verhaltensweise. Für die Beziehung stellt sich dann natürlich die Frage, wie es weitergehen soll. Häufig ist noch nicht klar, ob man die Beziehung retten und das Fremdgehen verzeihen kann oder ob als einziger Ausweg die Trennung bleibt. Häufig gibt es außerdem bestimmte Fremdgeh-Mythen, die in dieser Situation im Kopf präsent sind und die erlebte Unsicherheit zusätzlich verschärfen.

Wir möchten in diesem Blog-Artikel über zehn verschiedene Mythen zum Thema “Fremdgehen” sprechen und unsere Meinung als Paartherapeuten mit euch teilen. Dadurch könnt ihr die einzelnen Mythen besser beurteilen und für euch prüfen, ob ihr diese als wahr oder als falsch erachtet. Vorab zeigen wir euch noch, welche Probleme und Folgen entstehen können, wenn ihr euch ohne weiteres an diesen Mythen festhaltet und sie als wahrheitsgemäße Fakten akzeptiert.

Das Problem: Die Partnerin / Der Partner ist fremdgegangen

Wird der Seitensprung zur Realität, dann stellt das die Partnerschaft mit all' ihren Facetten vor eine riesige Herausforderung. Nach der Phase der Realisation, die oftmals etwas Zeit in Anspruch nimmt, kann man die Situation dann erst richtig begreifen. Das Fremdgehen verursacht bei beiden Partnern viele ungute Gefühle und emotionale Verletzungen. Die betrogene Person fühlt sich nicht zugehörig, nicht wertgeschätzt und ist verletzt. Trauer und Wut sind in diesem Zusammenhang zwei starke Emotionen, die zu einem alltäglichen Begleiter werden. Aber auch die Person, die fremdgegangen ist, hat in der Regel mit vielen unguten Gefühlen zu tun. Schließlich kommt es in der Regel nicht einfach so zum Fremdgehen. Viel mehr steckt häufig ein erlebter Mangel dahinter, durch den man sich mit der Zeit immer mehr für den Seitensprung öffnet. Kommt es allerdings tatsächlich hierzu, dann löst dies auch in einem selbst Ängste und Sorgen aus, mit den man sich zuerst einmal zurechtfinden muss.

Steckt man in so einer verzwickten Situation, dann stellt sich die Frage, wie es weitergehen soll. Paare wünschen sich dann meist eine schnelle Entscheidungsfindung, die allerdings gar nicht so einfach ist. Oftmals schwirren verschiedene Mythen im Kopf herum, die den Verarbeitungsprozess beeinträchtigen können. Beantwortet man beispielsweise die Fragestellungen “Gehen Frauen öfter fremd?” oder “Einmal untreu, immer untreu?” mit einem klaren JA, dann hat man diese wahrscheinlich als Glaubenssätze in seinem Inneren verankert. Doch nicht immer entsprechen diese Mythen auch tatsächlich der Realität.

5 Videos für eine glücklichere Beziehung
Florian und Ina
Du wünscht dir eine direkte und vor allem positive Veränderung für deine Beziehung? Wir haben fünf wirksame Methoden aus unseren Coachings für dich zusammengestellt und in kurzen Videos für dich aufgezeichnet.

1550+ Paare haben mit diesen Videos ihre Beziehung gestärkt.




Durch die Anmeldung zum Newsletter erhältst du die Inhalte kostenlos. Du kannst den Kurs ohne Newsletteranmeldung für 36 Euro kaufen.
Du kannst dich jederzeit abmelden.

Die Folgen: Das passiert, wenn man sich an den Fremdgeh-Mythen festhält

Mythen sind traditionelle Erzählungen oder Geschichten, die über Generationen hinweg weitergegeben werden und dazu dienen dazu bestimmte Werte, Moralvorstellungen oder Erklärungen zu vermitteln. Ebenso wie für viele andere Themenbereiche gibt es auch im Hinblick auf das Fremdgehen bestimmte Mythen, die teils sehr tief in unserer Gesellschaft verankert sind. Hierbei ist es entscheidend, dass man diese jederzeit kritisch reflektiert, um die relevanten Informationen und Erkenntnisse aus verschiedenen Quellen zu gewinnen, einschließlich wissenschaftlicher Forschung und rationaler Betrachtung der Realität. Nicht jeder Mythos ist wahr und je nach Situation können Mythen unterschiedlich beurteilt werden.

Hält man an Mythen - insbesondere im Kontext eines Seitensprunges fest - dann kann das verschiedene Folgen mit sich bringen. Denn die Mythen können beeinflussen, wie man als Paar mit dem Fremdgehen umgeht. Wenn man sich zum Beispiel zu sehr an einen Mythos klammert, besteht die Gefahr, dass man die Realität fehlinterpretiert oder verfälscht. Das starke Festhalten an Mythen kann aber auch dazu führen, dass Veränderungen und neue Ideen abgelehnt werden. Gerade bei einem Seitensprung ist dieser Punkt nicht außer Acht zu lassen! Denn wenn man an den Fremdgeh-Mythen festhält und seiner Beziehung dadurch keine weitere Chance gibt, dann kann das einen möglichen Fortschritt behindern und dazu führen, dass man sich nicht weiterentwickelt.

Auch wenn Mythen typischerweise als wahr gelten, da sie zumeist versuchen, eine tatsächliche Begebenheit zu erklären oder zu beschreiben, ist dies natürlich nicht immer der Fall. Auch im Hinblick auf die weit verbreitetsten Fremdgeh-Mythen gibt es bestimmte Themen, die wir als Paartherapeuten aus einer (leicht) anderen Sicht heraus beurteilen würden. Deshalb gehen wir im nachfolgenden Abschnitt für euch intensiv auf zehn der bekanntesten Mythen rund um den Seitensprung ein und klären diese aus unserer paartherapeutischen Sicht heraus für euch auf.

Frau zeigt ihrem Mann das Handy.

10 Fremdgeh-Mythen von Paartherapeuten aufgedeckt: Was ist wirklich wahr?

Fremdgeh-Mythen sind Grundannahmen über einen Seitensprung, die tief in der Gesellschaft verankert sind. Doch sind sie wirklich alle wahr und haben sie ihre Berechtigung? Wir stellen euch nachfolgend zehn verschiedene Mythen vor und teilen unsere Sicht als Paartherapeuten hierzu. Dadurch könnt ihr die Mythen noch einmal aus einer anderen Perspektive beurteilen und hierzu jeweils eure ganz eigene Meinung bilden.

"Fremdgehen passiert nur in unglücklichen Beziehungen"

Dies ist ein sehr häufig auftretender Mythos, der besagt, dass Menschen nur dann fremdgehen, wenn ihre Beziehung nicht gut läuft oder sie unglücklich sind. In der Regel würden wir diesem Mythos zustimmen. Unsere Erfahrungen aus der Paartherapie zeigen, dass der Seitensprung häufig die Folge aus einem erlebten Mangel innerhalb der Beziehung ist. Dies kann z.B. mangelnde Nähe, aber auch fehlende Wertschätzung oder Zugehörigkeit sein. Allerdings gibt es natürlich auch immer wieder Ausnahmefälle, in denen das Fremdgehen aus einer rundum glücklichen Beziehung heraus geschieht. Hier sind dann keine unguten Gefühle oder emotionalen Verletzungen für das Fremdgehen verantwortlich, sondern andere externe Gründe.

"Männer betrügen häufiger als Frauen"

Dieser Mythos beruht auf Stereotypen und Geschlechterklischees. Tatsächlich haben die neuesten Studien jedoch gezeigt, dass Frauen häufiger fremdgehen als Männer. Die Rate des Fremdgehens kann dabei je nach Umfrage und Studie leicht variieren.

"Fremdgehen ist immer ein Zeichen von mangelnder Liebe"

Viele Menschen setzen den Seitensprung damit gleich, dass die Liebe innerhalb der Beziehung erloschen ist oder etwas in der Partnerschaft grundlegend falsch läuft. Unsere Erfahrung zeigt allerdings, dass mangelnde Liebe nur äußerst selten die Ursache für das Fremdgehen ist. Viel mehr sind unerfüllte Bedürfnisse oder nicht beachtete Systemgesetze oftmals der Auslöser dafür, dass man sich von der Partnerin oder dem Partner distanziert und sich für den Seitensprung öffnet. Hier ist es wichtig, zwischen der grundlegenden Liebe in der Partnerschaft und den anderen Themen zu differenzieren.

"Ein Seitensprung ist das Ende der Beziehung"

Obwohl ein Seitensprung natürlich viele ungute Gefühle und emotionale Verletzungen mit sich bringt, bedeutet er nicht zwangsläufig das endgültige Aus einer Beziehung. Viele Paare können nach einem Betrug durch Arbeit an sich selbst und ihrer Beziehung wieder zusammenfinden. Gerade dann, wenn beide den Wunsch mitbringen ihre Beziehung zu retten, ist dies auch sehr häufig möglich. Natürlich erfordert dieser Prozess aber Offenheit, Kommunikation und die Bereitschaft beider Personen, an den Problemen zu arbeiten.

"Es ist unmöglich, einer Versuchung zu widerstehen"

Dieser Fremdgeh-Mythos impliziert, dass Menschen einfach nicht in der Lage seien, einer Versuchung zu widerstehen, wenn sie sich ihnen bietet. Aus unserer Sicht als Paartherapeuten ist dieser Mythos nicht wahr. Denn wenn man eine glückliche Beziehung führt, dann hat eine “Versuchung” für einen selbst keinen großen Wert und es fällt leicht, treu zu bleiben und nicht fremdzugehen. Schließlich kann man sich dann ganz bewusst für seine Partnerin oder seinen Partner und gegen die Versuchung entscheiden.

"Nur sexueller Betrug zählt als Fremdgehen"

Würde man 100 verschiedene Menschen danach frage, was für sie Fremdgehen bedeutet, dann würde man wahrscheinlich auch 100 verschiedene Antworten bekommen. Jeder Mensch hat eine andere Definition davon, was ein Seitensprung ist und was eben nicht. Wir würden das Fremdgehen nicht nur mit der sexuellen Nähe gleichsetzen. Denn auch eine emotionale Affäre kann aus unserer Sicht unter diese Kategorie fallen. Jeder sollte sich deshalb selbst einmal fragen, was für ihn ein Seitensprung ist. Dies in der Beziehung klar abzustecken bzw. der Partnerin oder dem Partner gegenüber zu kommunizieren, kann für einen glücklichen Alltag als Paar von großer Bedeutung sein.

"Einmal untreu, immer untreu"

Viele Menschen glauben, dass jemand, der einmal fremdgegangen ist, zwangsläufig immer wieder untreu sein wird. Das ist jedoch nicht zwingend der Fall. Wie wir bereits vorab beschrieben haben, ist die Untreue in der Regel die Folge aus einem erlebten Mangel innerhalb der Beziehung. Kam es zum Seitensprung, dann kann man darauf aufbauend an der Beziehung arbeiten und diese optimieren. Außerdem ist es möglich die eigenen Verhaltensweisen zu verändern und beispielsweise an der Kommunikation zu arbeiten, um zukünftig Probleme zeitiger anzusprechen. Dann kommt es nicht noch einmal zum Betrug. Vielmehr kann man eine rundum glückliche und treue Beziehung führen.

"Das Internet führt zu mehr Untreue"

Mit dem Aufkommen von Online-Dating-Apps und sozialen Netzwerken gibt es auch den Mythos, dass das Internet zu einer Zunahme des Fremdgehens geführt hat. Während das Internet sicherlich neue Möglichkeiten für die Kontaktaufnahme und den Austausch bietet, ist es natürlich nicht der Grund für Untreue. Viel mehr werden hierdurch beispielsweise schneller Anreize gesetzt, durch die man sich für den Seitensprung öffnet. Die wirklichen Ursachen stecken allerdings immer in der individuellen Situation, in der man sich als Liebespaar befindet.

"Es gibt bestimmte Persönlichkeitstypen, die eher untreu sind"

Es gibt einen Mythos, welcher besagt, dass bestimmte Persönlichkeitstypen eher dazu neigen, untreu zu sein. Zum Beispiel wird oft angenommen, dass Menschen mit einem dominanten oder risikofreudigen Charakter eher untreu sind. Unserer Erfahrung als Paartherapeuten nach gibt es allerdings keine Persönlichkeitstypen, die eher zu einem Seitensprung neigen als andere. Viel mehr erleben wir es sogar häufig, dass Menschen fremdgehen, die dies nie von sich erwartet hätten und selbst sehr überrascht und gleichzeitig schockiert von ihrem Verhalten sind.

"Untreue bedeutet, dass die Beziehung nicht funktioniert"

Dieser Mythos besagt, dass das Fremdgehen automatisch darauf hinweist, dass die Beziehung nicht funktioniert und es große Missstände gibt. Während Untreue zweifellos ein schwerwiegender Vertrauensbruch ist, ist es wichtig zu erkennen, dass es nicht immer ein Zeichen für ein grundsätzliches Problem in der Beziehung sein muss. Viel mehr können auch vermeintliche Kleinigkeiten dazu beitragen, dass man sich als Paar voneinander distanziert und es zum Seitensprung kommt. Fest steht weiterhin, dass eine Beziehung auch nach Untreue wieder funktionieren kann und sich alle Probleme und Herausforderungen lösen lassen, wenn beide Partner dies wirklich möchten.

Unser Fazit

Wenn es innerhalb einer Beziehung zum Seitensprung kommt, dann stellt dies den gesamten Alltag sowie alle Annahmen, die man über seine Partnerschaft hatte, auf den Kopf. Als Paar stellt sich dann die Frage, wie es in der Zukunft weitergehen kann und ob Mythen, die man über das Fremdgehen hat, eigentlich wirklich der Wahrheit entsprechen. Damit ihr wisst, woran ihr bei den typischsten Mythen seid, haben wir zu diesem Thema unsere Meinung als Paartherapeuten mit euch geteilt. Schaut euch gerne in Ruhe die einzelnen Mythen an, wenn ihr hierüber mehr erfahren möchtet.

Solltet ihr euch noch mehr Inhalte zum Thema “Fremdgehen” oder "Fremdgehen verzeihen" wünschen, dann werft gerne mal einen Blick in unseren Blog. Dort haben wir bereits einige Artikel hierzu verfasst und unterstützen euch bei der Frage danach, wie es nach dem Seitensprung weitergehen kann, ob die Rettung der Beziehung möglich ist und durch welche Tipps und Strategien ihr euch als Paar wieder näher kommt. Solltet ihr lieber Podcasts hören, dann seid ihr auch diesbezüglich bei uns richtig. In unserem Podcast sprechen wir wöchentlich über ein spannendes Thema rund um die Partnerschaft und haben auch zum Themenkomplex “Fremdgehen und Fremdverlieben” schon einige Podcast-Episoden aufgenommen. Hört gerne rein!

Wer sind die Lebensidealisten?
Die Lebensidealisten sind zertifizierte Paartherapeuten und Empowerment Coaches. Wir begleiten euch auf dem Weg zu eurer Wunschbeziehung. Bereits mehr als 1000 Paare haben mit uns Affären, Konflikte und anderen Krisen verarbeitet und führen nun einen harmonischen Alltag voller Energie, Leichtigkeit und Glück.
Über uns
Lebensidealisten Podcast:
Mehr zum Thema
Deine Lebensidealisten-Gründer

Ina & Florian

Wir sind Ina und Florian, die Gründer der Lebensidealisten. Wir durften bereits weit über 1.000 Paare auf dem Weg zu einer harmonischeren und glücklicheren Beziehung begleiten. Mithilfe der SystemEmpowering Methode lösen wir dabei immer wieder gezielt emotionale Verletzungen und ungute Gefühle auf.
Jetzt anhören
In unserem Podcast erfährst du, wie wie dafür vorgehen und was gebraucht wird, damit du wieder deine Wunschbeziehung führen kannst. Bis gleich!
Jetzt Kennenlerngespräch vereinbaren >