Homeoffice zu zweit - Strategien für einen harmonischen Alltag

liebevoll verfasst von 
Sophie
veröffentlicht am 14. Januar 2021 in der Kategorie 

Gerade jetzt durch den Corona-Virus steigen viele aufs Homeoffice um. Wenn der Partner parallel im Homeoffice ist, kann das hier und da zu Komplikationen führen und die Work-Life-Balance aus dem Gleichgewicht bringen. Wenn eine Tagesstruktur fehlt, kann man schon mal aneinander geraten.

Merkt ihr, dass vermehrtes Arbeiten im Homeoffice eure Beziehung beeinflusst? Dann zeigen wir euch, wie es funktionieren kann und wie ihr eure Work-Life-Balance verbessern könnt. Wir möchten euch ein paar Tipps geben, wie ihr euren Alltag richtig strukturieren und so unnötige Konflikte vermeiden könnt.

Arbeitszeit von Beziehungszeit trennen

Grenzen zu setzen zwischen Beziehung und Arbeit ist in solch einer Situation wichtig, um sich auf etwas vollkommen konzentrieren zu können. Wenn ihr Arbeits- und Beziehungszeit miteinander mischt, seid ihr bei der Arbeit möglicherweise unkonzentriert. In der Zeit, die du zwischendurch mit deinem Partner verbringst, bist du nicht ganz bei deinem Partner, sondern noch halb bei der Arbeit.

Trennst du die Zeit mit deinem Partner von deiner Arbeitszeit klar ab, kannst du dich besser auf deine Arbeit einstellen und kannst in der Beziehungszeit auch zu 100% bei deinem Partner sein. Eine gute Anordnung könnte sein, erst zu arbeiten und die Beziehungszeit dahinter zu setzen. So kannst du dich erstmal auf deine Erledigungen konzentrieren und hast später einen freien Kopf für deinen Partner.

Wenn du dich mit deinem Partner auf diese Abgrenzung von Beziehung und Arbeit einigst, kann sich jeder ganz auf seinen Job konzentrieren und man kommt sich nicht in die Quere. Oder ihr einigt euch darauf, Schilder anzufertigen, die ihr aufstellen könnt, wenn jemand gerade nicht gestört werden möchte oder sich in einem Meeting befindet. So wisst ihr immer gleich Bescheid, was beim Partner gerade los ist und ob man kurz mal reden kann.

5 Tage für eine glücklichere Beziehung 

Du wünscht dir eine direkte und vor allem positive Veränderung  für deine Beziehung? Wir haben fünf unserer Methoden für dich zusammengestellt, diese kannst du dir kostenlos in einem Fünf-Tage-Videokurs ansehen. 

Die fünf Sprachen der Liebe

Lerne deine Partner*in richtig zu verstehen.

Bessere Entscheidungen

Treffe Entscheidungen und erreiche deine Ziele. 

Deine Tut Mir Gut Liste

Erlebe Zufriedenheit und Energie im Alltag.

Richtig Feedback geben

So kommen Wünsche nicht als Vorwurf an.

Entschuldigen mit Wirkung

Löse Gefühle wie Wut, Ärger, Traurigkeit auf.




Aktiv miteinander Zeit verbringen

Die Zeit, die ihr miteinander in eurer Beziehungszeit habt, solltet ihr auch gemeinsam nutzen. Unternehmt etwas zusammen, macht einen ausgiebigen Spaziergang an der frischen Luft. Abwechslung tut gut, wenn man den ganzen Tag nur zuhause ist.

Ihr könntet euch zum Beispiel auch einen schönen gemütlichen Filmabend auf der Couch machen oder ihr sucht euch eine gemeinsame Serie, die ihr euch abends immer zusammen ansehen könnt. Zudem könnte man zur Abwechslung auch mal ein Gesellschaftsspiel spielen oder zusammen etwas leckeres kochen.

Hauptsache, ihr verbringt bewusst Zeit miteinander - ein ganz wichtiger Punkt, jetzt wo wir so viel Zuhause sind. Vor allem solltet ihr eure Notebooks zur Seite stellen. Die erinnern euch außerhalb der Arbeitszeit nur an die Arbeit und man kann gar nicht richtig abschalten. Lasst also das Arbeitszimmer ruhen und genießt eure gemeinsame Zeit.

Tägliche Planung des Tages

Eine Tagesplanung kann sehr hilfreich sein, wenn man zu zweit im Homeoffice ist. Wenn man den Tag zusammen durchplant, bekommt der Tag erst eine richtige Struktur. Hast du einen Plan, was am Tag noch so ansteht, kannst du dich noch besser auf deine Arbeit konzentrieren, weil du dir nicht mehr Gedanken darüber machen musst, wann du heute am besten Pause machst und was zum Mittag gegessen wird.

Wir empfehlen dir, dich jeden Morgen mit deinem Partner zusammen zu setzen und zu planen, wie viel Zeit jeder ungefähr für seine Arbeit braucht. Danach kann man dann Pausen einplanen und
besprechen, wann Mittag gegessen wird, einkaufen gegangen wird und was noch so ansteht. Manchmal hat man ja noch Termine - die kann man dann auch direkt mit in den Tagesplan integrieren.

Du weißt genau, wann was ansteht und ihr müsst euch nicht während der Arbeit oder in euren kostbaren Pausen damit beschäftigen, wie der weitere Tagesablauf sein kann. Das solltet ihr auf jeden Fall mal ausprobieren - die Planung macht sehr viel aus.

Gemeinsame Pausen machen

Eine sehr schöne Möglichkeit ist auch, gemeinsame Pausen zu bestimmten Zeiten zu vereinbaren. In diesen Pausen setzt ihr euch zum Beispiel gemeinsam an den Esstisch, esst eine Kleinigkeit oder trinkt einen Kaffee zusammen und könnt euch etwas unterhalten. Wichtig ist nur, dass ihr weg vom Arbeitsplatz kommt, damit ihr auch in dieser Pause vernünftig abschalten könnt und nicht die ganze Zeit an die Arbeit erinnert werdet.

Außerdem befindet ihr euch ja in eurer Beziehungszeit - und die soll man von der Arbeit trennen.
Wenn ihr keine Zeit habt, euch morgens zusammenzusetzen und den ganzen Tag durchzuplanen, bieten sich die gemeinsamen Pausen auch gut als Gelegenheit an, den weiteren Tagesablauf zu besprechen. Was wollen wir zum Mittag essen, wer kocht, kochen wir zusammen? Oder geht der eine einkaufen und der andere kocht das Mittagessen?

Solche Dinge kann man gut in der Pause abklären. Ein besonderer Tipp von uns ist auf jeden Fall, im Smalltalk-Modus zu bleiben. Es ist nicht so gut, in euren Pausen größeren Themen anzusprechen, die euch auf dem Herzen liegen. Denn falls mal ein Konflikt auftritt, habt ihr keine Zeit, diesen vernünftig zu lösen. Das kann sich auch auf die Arbeitsqualität auswirken, wenn man sich während der Arbeit noch Gedanken darüber macht.

Kopfhörer

Wenn ihr zusammen in einem Zimmer arbeitet und der Partner viel telefoniert, ist es klar, dass man sich nicht vernünftig auf deine eigene Arbeit fokussieren kann. Unser Tipp ist es, Kopfhörer zu verwenden. Du kannst nebenbei Musik hören - vielleicht bist du ja sowieso eher der Typ, der sich mit Musik besser konzentrieren kann.

Ist es bei deinem Partner eher anders herum, sind Kopfhörer natürlich auch super, damit er durch deine Musik nicht gestört wird. Genau so wirst du nicht durch Hintergrundgeräusche durch Telefonate gestört und jeder kann seine Arbeit erledigen.

Probiert doch am besten einfach mal aus, was für euch die beste Lösung ist.

Unser Fazit

Schon ein paar Regelungen und Strategien können euch dabei helfen, den Alltag zu zweit im Homeoffice besser zu strukturieren. Die Trennung von Beziehungszeit und Arbeitszeit ist für uns ein sehr wichtiger Punkt, wenn man gerade Probleme mit der Situation zu zweit im Homeoffice hat. Aber auch die Tagesplanung finden wir sehr entscheidend. Mit einem Tagesplan hat man eine gewisse Ordnung und kann sich einfach viel besser auf seinen Job konzentrieren.

Wir freuen uns, dass du unsere Ratschläge gelesen hast und sind uns sicher, dass etwas passendes für dich und deinen Partner dabei ist, das zu einer besseren Struktur eures Alltags beitragen kann. Vielleicht setzt ihr ja die eine oder andere Idee um.

Falls du das Thema Beziehungen in Corona-Zeiten interessant findest, schau dich gerne mal auf unserem YouTube-Kanal um. Dort haben wir bereits Videos zu dem Thema veröffentlicht.

Kennst du unsere Coachings?

Du möchtest mehr Energie, Klarheit über deine Werte und Ziele? Ihr möchtet als Paar oder Familie zufriedener und glücklicher werden? Schaut euch unsere Coachings an :-)
Einzelcoaching
Löse deine Päckchen und Prägungen auf.
Paarcoaching
Führt eine noch stabilere und glücklichere Beziehung.
Paartherapie
Beziehungskrise überwinden, emotionale Verletzungen lösen.
Familiencoaching
Eltern/Kind Themen lösen und die Bindung stärken.
Online-Coaching für ganz Deutschland
Intensiv-Coaching online und vor Ort
Coaching in Neumünster

Spannende Beiträge

29. Juni 2022
Sie / Er zieht sich zurück: So könnt ihr mit dem Rückzug in der Kennenlern-Phase umgehen

Dating ist für viele Menschen eine sehr spannende Phase. Gerade dann, wenn man eine interessante Person kennengelernt hat, ist die Neugierde aufeinander üblicherweise groß. Man möchte dann alles voneinander erfahren und sich möglichst schnell richtig kennenlernen. Schließlich geht es auch darum, die Frage zu klären, ob man wirklich zueinander passt und ob eine Beziehung vorstellbar […]

Weiterlesen
29. Juni 2022
Podcast: Harmonie durch Paartherapie: 10 Tipps für eine erfolgreiche Paarberatung!

Diese Punkte solltest du beachten Eine Paartherapie kann in ganz verschiedenen Situationen passend sein. Manche möchten hierdurch ihre Beziehung retten, eine Trennung verarbeiten, Klarheit in Bezug auf die (gemeinsame) Zukunft schaffen oder ihre Familie stärken. Welche Wirkung eine Paartherapie grundsätzlich hat, ist schwer zu sagen. Sicher ist aber, dass nicht nur die Paartherapeutin bzw. der […]

Weiterlesen
27. Juni 2022
Paartherapie: 10 Tipps für eine erfolgreiche Paarberatung!

Wenn Paare sich für eine Paartherapie entscheiden, dann können hinter diesem Schritt verschiedene Gründe stecken. Bei manchen sieht die Situation womöglich so aus, dass es im Alltag viele Streitigkeiten gibt und man nun als Liebespaar herausfinden möchte, ob man die Beziehung retten kann. Andere Menschen nehmen eine Paartherapie womöglich auch proaktiv in Anspruch, um von […]

Weiterlesen
22. Juni 2022
Emotionale Entfremdung in der Beziehung: Hilft nur noch die Trennung?

„Ich erkenne dich nicht wieder!“ - Dies ist ein typisches Beispiel für einen Satz, der fallen kann, wenn man sich in der Beziehung nach und nach entfremdet hat. Doch was bedeutet Entfremdung überhaupt? Eigentlich hat man sich bisher in der Beziehung wohlgefühlt, war glücklich und hatte seinen ganz persönlichen Rückzugsort. Umso verletzender ist es, wenn […]

Weiterlesen
Jetzt kostenloses Kennenlerngespräch vereinbaren >
map-signs