am 6. April 2020 in der Kategorie 

Erfahrungsbericht über das Programm von Randolph Moreno Sommer - Personal System Empowering Erfahrung, Review und persönlicher Test

liebevoll verfasst von 
Laura

Hallo! Ich bin Laura von den Lebensidealisten und ich teste in den kommenden Wochen das "Personal SystemEmpowering" Programm von Randolph Moreno Sommer für dich.

In dem Programm von Randolph erhältst du umfassende Einblicke in das SystemEmpowering. Während des sechswöchigen Kurses lernst du unter anderem, wie du Konflikten im Alltag begegnen kannst, deine Persönlichkeit zielgerichtet entwickelst und deine Beziehung auf ein starkes Fundament stellst.

Das Programm ist grundsätzlich also für jeden geeignet, der bestehende Konflikte wirkungsvoll auflösen möchte und das Ziel hat, mehr Energie und Power in seinen Alltag zu integrieren. Es ist aber auch dann für dich passend sein, wenn du zielgerichtet an dir arbeiten möchtest und dich weiterentwickeln möchtest.

Ich habe für dich die Inhalte zusammengefasst, um dir einen Überblick über das Programm zu verschaffen. Außerdem zeige ich dir meine persönliche Bewertung des Programmes. Ich möchte meine Erfahrungen mit dir teilen, damit du individuell für dich entscheiden kannst, ob dieses Programm für dich passend sein kann.

Woche 1: Ein spannender Test, eher ein Abenteuer beginnt.

In der ersten Woche des Online-Programms geht es darum, einen Überblick über die Funktionalität des SystemEmpowerings zu erhalten. Das ist für dich nützlich, damit du die Grundlagen kennenlernst und dadurch auch verstehst, wie zum Beispiel Konflikte entstehen oder wieso es wichtig ist, dass du klare Visionen in deinem Leben hast.

Du lernst zum Beispiel den PowerCore kennen. Der PowerCore beinhaltet die verschiedenen Ebenen, die in jedem Menschen wirken. Diese Ebenen wirken auch dann, wenn man sich zum Beispiel gar nicht darüber bewusst ist, dass sie überhaupt existieren. Wenn man aber weiß, dass es sie gibt, kann man systematisch auf den verschiedenen Ebenen arbeiten und so schlussendlich ein starkes Fundament errichten. Dieses Fundament, von dem immer wieder die Rede ist, bilden die Systemgesetze. Auch diese werden dir in Woche 1 genauer vorgestellt. 

Eine wichtige Unterscheidung, die Randolph in Woche 1 macht, liegt zwischen dem Unbewussten und dem Bewussten. Erinnerst du dich zum Beispiel an deinen letzten Traum oder an den letzten Moment, wo dir vom einen auf den anderen Moment ein Gedanke kam? Diese Dinge nennen wir Signale. Der Ursprung von solchen Signalen ist uns nicht bewusst, also unbewusst. Wir können jedoch daran arbeiten, unser Unbewusstes bewusst zu nutzen. Auch darüber erfährst du in der ersten Woche des Programms mehr.

Neben diesen Inhalten geht es in Woche 1 vor allem darum, ein grundlegendes Verständnis aufzubauen und sich auf das SystemEmpowering einzulassen. 

Oft ist uns nicht bewusst, wieso wir gerade genau über eine bestimmte Sache nachdenken oder warum wir uns immer wieder mit unserer Partnerin bzw. unserem Partner über etwas streiten. Wir wissen nicht, wieso so etwas passiert. Das Ziel von Randolph ist es nicht, dieses zu hinterfragen. Viel mehr wollen wir diese Signale nutzen, um mehr Power zu erhalten und unsere Persönlichkeit langfristig und nachhaltig zu stärken.

Meine Bewertung der ersten Wochenlektionen

Randolph gestaltet sein Online-Programm sehr interessant und lehrreich. Er nutzt viele Beispiele und erzählt von seinen eigenen Erfahrungen, durch die man sich oft in eigenen Situationen aus seinem Alltag wiederfindet. So fällt es sehr leicht, die Inhalte zu verstehen und auf sich selbst und seine eigene, individuelle Lebenssituation zu übertragen. 

Die Inhalte aus den verschiedenen Lektionen werden dir in Form eines Schaubildes zur Verfügung gestellt. Diese Bilder kannst du dir ausdrucken, um immer wieder einen Blick darauf zu werfen und dich an die Themen zu erinnern. Neben diesen Schaubildern werden die Inhalte auch dadurch vertieft, dass du am Ende jeder Lektion eine kleine Übung machen kannst. Diese bezieht sich meistens auf deine eigene Situation. Es geht zum Beispiel darum, sich an eine von dir erlebte Situation zurückzuerinnern und zu überlegen, welche Signale dir in dieser Situation zugesendet wurden.

Das Programm von Randolph wirkt auf mich sehr motivierend und interessant. Ich finde mich selbst oft in Situationen wieder, die von Randolph beschrieben werden. Dadurch entwickelt sich bei mir das Bedürfnis, mehr über das SystemEmpowering zu erfahren und es in meinen Alltag zu integrieren. Ich habe schon nach dieser kurzen Zeit das Gefühl, dass ich manche Zusammenhänge besser verstehe und dass ich anfange, manche Situationen und Signale zu hinterfragen. Die Schaubilder und Übungen helfen mir sehr dabei, die Inhalte zu vertiefen und in einen größeren Zusammenhang zu bringen. 

Das Programm hat sich bisher definitiv für mich gelohnt. Es stellt eine Bereicherung für meinen Alltag dar, weil ich tatsächlich damit beginne, intensiv an mir und meiner Persönlichkeit zu arbeiten. Ich weiß nun, dass ich alles erreichen kann, wenn ich es möchte. Das ist eine neue Sichtweise, welche ich nun angenommen habe, aber die ich so früher nicht immer geteilt habe.

Ich hoffe, dass ich bald dazu in der Lage bin, die Entstehung von Konflikten vollends nachzuvollziehen und diese dann auch selbstständig aufzulösen. 

Ich kann dieses Programm allen empfehlen, die sich eine starke Veränderung für sich selbst und ihren Alltag wünschen wünschen, an sich arbeiten möchten oder zum Beispiel in ihrer Partnerschaft weniger streiten möchten.

Woche 2: Vertiefen der ersten Erfahrungen

In Woche 2 geht es vor allem darum, dass man sich in seiner eigenen Situation bewusst darüber wird, was man sich für die Zukunft wünscht.

Bereits in der ersten Lektion wird man sich bewusst, dass man nur selbst etwas an seiner Situation verändern kann. Du bist ganz alleine dafür verantwortlich, dahin zu kommen, wo du dir wünscht zu sein. Dieses Ziel kann manchmal noch weit von dir entfernt liegen, so dass du es vielleicht manchmal gar nicht klar vor Augen hast. Doch du solltest keine Angst haben, diese dir unbekannten Weg zu gehen, denn nur so kannst du wirklich weiter kommen. 

Randolph zeigt dir in dieser Woche unter anderem, wie so eine Reise verläuft und wie du sie meistern kannst. Dabei durchläufst du verschiedene Phasen, bist manchmal zum Beispiel voller Energie oder in einer Höhle, die du zuerst einmal wieder verlassen musst.

In der zweiten Woche erfährst du außerdem mehr über dein Unbewusstes. Du lernst, dass es dir laufend Signale zusendet und du mit ihm kommunizieren kannst. Das mag im ersten Moment noch etwas verwirrend oder vielleicht auch komisch klingen. Randolph zeigt dir, wie du gezielte Fragen stellen kannst, um mit deinem Unterbewussten zu kommunizieren. Dies ist sehr wichtig für dich. Kennst du zum Beispiel eine Situation, in der du erst nur einen komischen Gedanken hattest, dann davon geträumt hast und schlussendlich ein besagtes Ereignis eingetreten ist? Wenn du die Signale, die dein Unterbewusstes dir sendet, frühzeitig erkennst und nutzt, kannst du zu mehr Klarheit gelangen und das Signal wird sich auflösen.

Randolph bezieht sich außerdem auf komplexe Systeme. Auch wir, also der Mensch, sind ein solches komplexes System. Das bedeutet, dass auch eine kleine Ursache eine sehr große Wirkung in uns auslösen kann. Deshalb ist es wichtig, dass wir Stabilität in dieses System bringen, damit es sich von selbst organisieren kann.

Am Ende von Woche 2 gibt Randolph einen Ausblick auf die kommende Woche. Dort beschäftigen wir uns intensiv mit dem Lösen von Konflikte, unseren Prägungen und emotionalen Verletzungen und deren Verlauf.

Review zur Woche 2: Erste persönliche Veränderungen spürbar

Woche 2 des Online-Programms verschafft uns insgesamt einen tieferen Einblick in die Funktionalität des Systems und in unser Unbewusstes und wie wir es nutzen können. Ich persönlich finde die Tatsache sehr spannend, dass wir mit unserem Unterbewussten kommunizieren können, um so zum Beispiel eine positive Veränderung zu bewirken. Ich habe mich zuvor nicht mit meinem Unterbewussten beschäftigt. Dank dieser neuen Erfahrung versuche ich nun, die verschiedenen Signale, die mir im Alltag gesendet werden, wahrzunehmen und zu verstehen. So möchte ich eine positive Veränderung erzielen. 

Die Erfahrungen, die ich bisher durch das Programm von Randolph gemacht habe, sind für mich durchweg positiv. Ich hätte zuvor nicht erwartet, dass ich mich selbst in so kurzer Zeit von einer anderen, mir zuvor unbekannten Seite sehen kann. Nun beginne ich immer mehr damit, meine Handlungen zu hinterfragen und zu überlegen, wie ich mit meinem Unterbewussten kommunizieren und Signale verstehen kann. Das ist für mich der passende Weg, um Konflikten im Alltag besser zu begegnen. Ich hatte schon mehrmals das Gefühl, dass diese immer wieder auftretenden Alltagsprobleme gelöst werden können, aber ich hatte bisher keine passende Idee, wie dies tatsächlich funktionieren kann. Durch das Programm von Randolph habe ich nun eine Perspektive, durch die ich mich Konflikten ernsthaft stellen kann und sie ergründen und besser beurteilen kann. Da ich nun weiß, woher etwas kommt, kann ich es auch auflösen. 

Woche 3: Die Tiefen des SystemEmpowerings

In Woche 3 zeigt dir Randolph Moreno Sommer, wie du Systemgesetzverletzungen nachhaltig auflösen kannst und wie du diesen Vorgang sprachlich richtig bewältigst. 

Bereits am Anfang erklärt Randolph, wie emotionale Verletzungen überhaupt entstehen. Diese resultieren oft daraus, dass die Systemgesetze, welche wir bereits am Anfang des Programmes näher kennengelernt haben, nicht eingehalten werden. Diese Verletzungen sind außerdem sehr subjektiv, das heißt jeder nimmt sie individuell anders war. Das liegt zum Beispiel daran, dass jede Person anders aufgestellt ist und eigene Überzeugungen, Werte und auch Vorverletzungen mitbringt.

Im weiteren Verlauf lernen wir den PowerCode kennen. Er dient dazu, die bestehenden emotionalen Verletzungen aufzulösen und Prägungen zu verändern. Er ist also in gewisser Hinsicht unser wichtigstes Instrument. Randolph Moreno Sommer zeigt dabei fünf Voraussetzungen, um ein System zu empowern. Diese Voraussetzungen beinhalten zum Beispiel den Aspekt, dass man immer an den Punkt in seiner Vergangenheit zurückgehen muss, an dem es mal gut war. Des Weiteren dreht sich alles um die verletzte und die verursachende Person. Wenn beide ausgeglichen kraftvoll sind und die emotionale Verletzung sprachlich richtig auflösen, kann der PowerCode neu geprägt werden und man gelangt zu neuer Power.

In einer Wochenlektion werden außerdem verschiedene Gründe dargestellt, weshalb es nie gut gewesen sein kann. Diese Gründe können einen ganz unterschiedlichen Ursprung haben. Gründe könnten zum Beispiel sein, dass man selbst nicht ausgeglichen kraftvoll genug ist oder das man eine „Brille“ mit sich trägt, die wie ein starker Filter wirkt.

In Woche 3 wird abschließend noch ein besonderes Augenmerk auf die sprachliche Richtigkeit beim Auflösen von emotionalen Verletzungen gelegt. Dabei haben die verletzte Person und die verursachende Person verschiedene Dinge zu beachten. Die verletzte Person sollte beispielsweise darauf achten, dass sie nur ihre Wahrnehmung beschreibt und nicht interpretiert. Eine wichtige Aufgabe der verursachenden Person ist zum Beispiel, dass sie das Leid der verletzten Person anerkennt.

Bewertung zu Woche 3: Eine neue Haltung etabliert sich

In Woche 3 erhält man einen tiefen Einblick in das SystemEmpowering. Man wendet nun das, was man in den vergangenen zwei Wochen gelernt hat, an. Das finde ich persönlich sehr passend, da man auf der Grundlage der ersten Wochen nun sehr genau weiß, worauf man achten muss und wie das SystemEmpowering funktioniert. So fällt es mir relativ leicht, die Funktionalität zu verstehen und damit zu beginnen, eigene emotionale Verletzungen aufzulösen. 

Ich habe diesen Prozess mit einer eigenen Verletzung aus meiner Vergangenheit durchgeführt. Dies war natürlich am Anfang noch etwas ungewohnt, aber ich habe gemerkt, dass es funktioniert und auch tatsächlich eine Wirkung erzeugt! Ich gewisser Hinsicht fühle mich von einer Last befreit, die sonst unterbewusst in mir war. Die unterschiedlichen Lektionen und die vielen Hinweise von Randolph Moreno Sommer helfen gerade am Anfang sehr gut dabei, diesen Prozess sprachlich richtig durchzuführen und zum Beispiel eine Situation nur aus seiner Wahrnehmung heraus zu beschreiben.

Ich persönlich finde es sehr interessant, dass in dem Programm am Ende von Woche 3 zusätzlich beschrieben wird, wie man richtig Feedback geben kann. Ich habe mir über diesen Prozess früher nie Gedanken gemacht. Aber nun sehe ich das Feedback als ein Geschenk an, das mir dabei hilft, zu lernen und mich zu verbessern. Auch hierbei weiß ich nun, worauf ich achten muss und kann verschiedene Feedbacks voneinander unterscheiden. 

Durch das „Personal SystemEmpowering“ Programm von Randolph Moreno Sommer merke ich immer mehr, wie ich eine neue Haltung einnehme und die Dinge aus einer anderen Perspektive betrachte. Ich achte nun zum Beispiel auch mehr darauf, in meinem Alltag sprachlich richtig zu handeln. 

Ich bin sehr gespannt, was das Programm in den kommenden Wochen noch für Auswirkungen auf mich persönlich hat und welche neuen Dinge ich lernen werde!

Woche 4: Verletzungen bei den Vorfahren auflösen

In Woche 4 des Programms dreht sich alles um das Auflösen von emotionalen Verletzungen bei unseren Vorfahren und darum, wodurch diese Verletzungen entstehen können.

Anfangs geht es vor allem darum, welche besondere Rolle unsere Vorfahren auch beim SystemEmpowering spielen. Grundsätzlich ist es so, dass unsere Vorfahren nur die Power an uns weitergeben können, die sie auch selbst in ihrem Leben haben oder gehabt haben. Wenn es viele emotionale Verletzungen gab, der Energiestrom somit also eher gering war, kann nur diese Energie an die nächste Generation und schließlich an uns weitergegeben werden.

Bei der Genea-Methode spielen die Signale, die uns tagtäglich von unserem Unterbewussten zugesendet werden, eine wichtige Rolle. Manchmal kann die Situation auftreten, dass ein Signal, welches wir wahrnehmen, nicht in unserem eigenen Leben entstanden ist, sondern in dem Leben unserer Vorfahren. Dann gilt es, an den Punkt zurückzugehen, an dem es einmal gut war. Dieser Punkt kann entweder in unserem Leben, oder auch zum Beispiel bei unseren Großeltern liegen.

Randolph Moreno Sommer erklärt im Zuge der Genea-Methode zwei verschiedene Ansätze, wodurch die bestehenden emotionalen Verletzungen aufgelöst werden können. Eine Variante ist, dass man an den Punkt in der Vergangenheit zurückgeht, an dem es einmal gut war. Dies ist auch die Variante, die wir in den vergangenen Wochen bereits kennengelernt haben. 

Eine andere Möglichkeit besteht darin, dass wir in der Ahnenarbeit die starken Paare aus unserer Vergangenheit suchen. Auf dem Weg in die Gegenwart können emotionale Verletzungen entstanden sein. Diese werden dann identifiziert und aufgelöst, so dass eine starke und ausgeglichene Haltung in die nächste Generation weitergegeben werden kann.

In der vergangenen Woche haben wir bereits verschiedene Gründe kennengelernt, weshalb es nie gut gewesen sein kann. Nun ergänzt Randolph Moreno Sommer verschiedene Verursachen, die in dem Leben unserer Vorfahren zu emotionalen Verletzungen geführt haben können. Diese Verursacher sind sehr unterschiedlich und können Auswirkungen bis in unser eigenes Leben haben. Es kann sich dabei zum Beispiel um Ängste, Verluste im Kindesalter, hinderliche Überzeugungen oder Flüche handeln.

Beurteilung von Woche 4: Eine neue, stimmige Sichtweise kommt hinzu

In Woche 4 des „Personal SystemEmpowering“ Programms erhält man einen noch tieferen Einblick in die Methodik und in die Zusammenhänge, die zwischen uns selbst und unseren Vorfahren bestehen. Mir persönlich war anfangs nicht bewusst, dass die emotionalen Verletzungen, welche vor Jahrzehnten im Leben meiner Vorfahren existiert haben, so einen starken Einfluss auf mich, meine Power und meine Haltung haben können. 

Randolph hat in den vergangenen Wochen bereits angedeutet, dass auch unsere Vorfahren eine wichtige Rolle spielen. Dadurch, dass sich Woche 4 nun jedoch sehr ausführlich mit diesem Thema beschäftigt hat, ist mir die wichtige Rolle, die meine Vorfahren spielen, erst richtig bewusst geworden. Ich hätte mir vorher niemals vorstellen können, dass Verletzungen, die zum Beispiel bei meinen Großeltern aufgetreten sind, heute einen Einfluss auf mich haben können. 

Um Verletzungen bei den Vorfahren aufzulösen, kann man zwei verschiedene Methoden anwenden. Ich habe zum Beispiel selbst versucht, die starken Paare in meiner Vergangenheit aufzustellen. Das war für mich anfangs zwar noch ein bisschen schwierig, da ich viele meiner Vorfahren leider nicht persönlich kenne bzw. keine oder nur wenige Erinnerungen mehr an sie habe. Aber nach einer gewissen Zeit konnte ich alle Vorfahren aufstellen und damit beginnen, eine emotionale Verletzung aufzulösen. Auch dieser Prozess erschien mir anfangs noch sehr kompliziert, aber schlussendlich habe ich es geschafft und selbst gemerkt, wie ich gestärkt aus der Situation herausgegangen bin.

In Woche 5 wird sich alles noch einmal um das Empowering drehen und wie es in unsere Arbeit hineinragt. Ich bin schon jetzt sehr gespannt, welche neuen Erkenntnisse sich daraus ergeben und welche Wirkungen sich daraus für mich ergeben.

Woche 5: Die erlernte Methodik wird weiter vertieft

In Woche 5 des „Personal SystemEmpowering“ Programms von Randolph Moreno Sommer geht es um das Empowering sowie um die Vertiefung der bereits gelernten Inhalte. 

Ein Thema innerhalb dieser Woche ist die Aktualisierung der Zeitlinie. In den vergangenen Wochen haben wir bereits gelernt, wie man bestehende Konflikte und emotionale auflösen kann und so ein Bild neu prägt. Hierbei kann es vorkommen, dass man sich bildlich in „das ganz Neue“ begibt und darüber nachdenkt, wie das eigene Leben verlaufen wäre, hätte es den besagten Konflikt in der Vergangenheit nicht gegeben bzw. wäre der Konflikt anders verlaufen. Das „ganz Neue“ ist also ein Lebensweg, der im Gegensatz zu deinem Lebensweg ganz anders verläuft und nicht in der Gegenwart ankommt. Dadurch kann Wut, Trauer und Leid bei uns entstehen. Deshalb ist es wichtig, dass wir auch diese entstehenden Basisgefühle auflösen und uns den Unterschied zwischen dem „Neuen" und dem „ganz Neuen“ klar machen.

Inhaltlich wird außerdem noch einmal das Thema „Power“ aufgegriffen. Power bedeutet, dass man Schwert und Herz ausgeglichen besitzt und alle Vorfahren kraftvoll hinter sich stehen hat. Dadurch können wir unsere Ideen und Visionen für uns stimmig durchsetzen. Uns steht außerdem genug Power für unser eigenes Leben zur Verfügung.

Randolph Moreno Sommer greift in Woche 5 unter anderem auch auf, wieso und wodurch das SystemEmpowering nachhaltig und dadurch auch langfristig wirken kann. Die Nachhaltigkeit können wir dadurch erreichen, dass wir uns auf unser tieferliegendes Gefühl fokussieren. Innerhalb der Arbeit verändern wir nichts bewusst, sondern suchen den frühesten Punkt in unserer Vergangenheit, an dem es mal gut war. So entstehen automatisch neue Bilder und unsere Basisgefühle verändern sich.

Rezension zu Woche 5: Die Zusammenhänge und Verbindungen werden immer klarer

Durch die Inhalte, die in Woche 5 des Programms aufgegriffen werden, wird das bereits erlernte weiter vertieft und übergeordnet in einen größeren Kontext eingebunden. Im Gegensatz zu den vergangenen Wochen fokussiert sich diese Woche nicht darauf, dass man eine neue Sichtweise oder weitere Inhalte kennenlernt. Viel mehr geht es darum, das Gelernte noch weiter zu vertiefen und in einen übergeordneten Rahmen einzuordnen. Mir wurden in dieser Woche einige Zusammenhänge noch klarer und ich bin mir der Nachhaltigkeit dieser Methode noch bewusster geworden. Auch der Vorgang an sich, also wie emotionale Verletzungen aufgelöst werden, ist noch einmal verdeutlicht worden.

Vor allem das Thema „Freisetzen der Power“ hat mir persönlich noch einmal sehr bewusst gemacht, was für eine wichtige Rolle es für mein Leben spielt, dass ich ausgeglichen kraftvoll sein kann und auch handeln kann. Nur so kann ich meine eigenen Ideen mit anderen Personen teilen oder selbstständig umsetzen und nur so bin ich dazu in der Lage, meine Visionen und Ziele zu verfolgen.

Woche 5 hat aus meiner Sicht außerdem deutlich gemacht, dass das Auflösen von emotionalen Verletzungen oder Konflikten ein stetiger Prozess ist und das es wichtig ist, immer weiter daran zu arbeiten, bestehende Verletzungen aufzulösen. Ein Thema ist erst dann vollständig abgearbeitet, wenn es nie wieder in Form von Signalen bei uns auftaucht. Deshalb sollte man daran arbeiten, die aufkommenden Signale im Alltag nicht in irgendeiner Weise von sich stoßen oder sie zu deckeln. Stattdessen sollte man sie bearbeiten, um so langfristig zu mehr Power zu gelangen und ausgeglichen kraftvoll zu handeln.

Woche 6: Das SystemEmpowering im realen Leben anwenden

In Woche 6 verläuft das Programm im Vergleich zu den vergangenen Wochen etwas anders. Man wird dieses Mal von Randolph Moreno Sommer und seinem langjährigen Freund Jan begrüßt. Die Videos in dieser Woche verlaufen also nicht in Form von einem Monolog seitens Randolph, sondern man erlebt einen spannenden und intensiven Dialog zwischen ihm und Jan. Jan stellt dabei immer wieder gezielt Fragen an Randolph rund um die Themen Dating, Beziehung und Trennung. Gemeinsam geben die beiden viele Impulse, wie man das bereits Gelernte aus den vergangenen Wochen auf die verschiedenen Situationen in seinem Leben anwenden kann und die Situationen meistert.

Die beiden beginnen dabei chronologisch mit den Themen „Trennungsschmerz auflösen“ und „Dating“. Sie zeigen zum Beispiel auf, wie man sich beim Dating verhalten kann und wieso es wichtig ist, dass man sich von Anfang an darüber bewusst ist, was man sich in einer Beziehung wünscht und welche Visionen man in diesem Kontext hat.

Inhaltlich geht es anschließend damit weiter, wie man eine harmonische Beziehung führt und, falls es zu einer Trennung kommt, wie man sich richtig trennen kann. Randolph erklärt hierbei zum Beispiel, wie man damit umgehen kann, dass einer der beiden Partner den Hintergrund des SystemEmpowerings nicht mitbringt und welche anderen Alternativen es dazu gibt. 

Innerhalb von Woche 6 wird außerdem aufgegriffen, wie man Konflikte mit den Eltern klärt. Dazu ist vor allem die innere Arbeit sehr entscheidend. Man fängt also damit an, seine Vorfahren ausgeglichen kraftvoll hinter sich zu stellen. Wenn man diesen Prozess durchlaufen hat, stehen am Ende auch die Eltern kraftvoll hinter einem. Insgesamt lässt sich dabei auch sagen, dass dieser Prozess sehr viel Zeit in Anspruch nehmen kann.

Meine Bewertung von Woche 6: Ein runder und passender Abschluss

Woche 6 des Programms, welche zugleich die letzte Woche des Programms darstellt, zeigt, wie sich das SystemEmpowering in realen Situationen anwenden lässt und wie man mit den Themen Dating, Beziehung und Trennung umgehen kann. Mir persönlich hat der Dialog von Randolph und Jan sehr gut gefallen, da man so zusätzlich eine zweite Sichtweise kennengelernt hat und hilfreiche Impulse für sein eigenes Leben erhält. 

Dadurch, dass Randolph und Jan von Situationen aus ihrem eigenen Leben berichten, kann man sich meiner Meinung nach sehr gut in diese Gegebenheiten hineinversetzen und erkennt sich auch selbst in manchen Situationen wieder. Die beiden zeigen sehr anschaulich, dass das SystemEmpowering ein kontinuierlicher Prozess ist und es zudem auch völlig in Ordnung und menschlich ist, wenn am Anfang nicht direkt alles so funktioniert, wie man es sich vorgestellt oder gewünscht hat.

Ich persönlich finde die Inhalte aus Woche 6 als inoffiziellen Abschluss des Programms sehr passend. Man erhält spannende und hilfreiche Impulse von beiden Coaches und kann die Inhalte aus den vergangenen fünf Wochen mit realen Situationen verknüpfen. Außerdem ist mir dabei noch klarer geworden, dass jedes aufkommende Signal einen Grund hat und das man in jedem Fall die Möglichkeit hat, dieses Signal abzuarbeiten und so zu mehr Power gelangen kann. Auch wenn dieser Prozess ein wenig Zeit in Anspruch nehmen kann, ist er es meiner Meinung nach definitiv wert! Denn so gelangt man zu mehr Energie für seinen Alltag, kann seine Wünsche und Visionen verfolgen und dadurch insgesamt ein harmonisches und kraftvolles Leben führen.

Auch wenn das Programm mit Woche 6 nun inoffiziell beendet, hat Randolph Moreno Sommer weitere Boni bereitgestellt. Hinzu kommt, dass man sich die Aufzeichnungen des wöchentlichen Q&A ansehen kann und bei Bedarf eine Prüfung über das Gelernte ablegen kann.

Weitere Boni

Randolph Moreno Sommer stellt in seinem Programm neben den unterschiedlichen Wocheninhalten zusätzliche Boni zur Verfügung. Dabei teilt er sehr private Gedanken und Geschehnisse, durch die man noch tiefere Einblicke in seine Arbeit und das Personal SystemEmpowering als Methode erhält. 

Er beschreibt bereits am Anfang, dass es sich um sehr intime Gedanken von ihm handelt. Deshalb möchte ich inhaltlich nicht konkret auf die einzelnen Themengebiete eingehen, sondern dir einen kurzen Überblick darüber geben, welche Themen dich erwarten. 

Randolph redet unter anderem über Body Power Secrets, also wie man zum Beispiel körperliche Beschwerden loswerden kann, und erklärt, mit welchen Ansätzen er selbst bereits Erfahrungen gemacht hat. Ein weiteres Thema ist das Krisenmanagement, wobei es darum geht wie man Krisen abwenden kann und, falls es doch einmal zu einer Krise kommt, wie man die managen und schlussendlich verarbeiten kann. Neben diesen Themenbereichen spricht Randolph Moreno Sommer die Themen „Flow“ und Fokus an und gibt auch hier spannende Einblicke in seine Entwicklung und die Arbeit als SystemEmpowerer.

Am Ende erhältst du von Randolph die Möglichkeit, dich für ein 30-minütiges Coaching bei ihm zu melden, um ein privates Thema anzusprechen und aufzulösen.

Mein Fazit

Mich hat das Programm von Randolph Moreno Sommer voll und ganz überzeugt. Mir gefällt, wie er das Programm aufgebaut hat und wie er seine Zuhörer an neue Themenbereiche heranführt. 

Er bezieht sich in den verschiedenen Einheiten oft auf seine eigene Entwicklung und auf seinen Werdegang. Dadurch kann man sich sehr gut in seine Lage hineinversetzen und verseht, wie er das SystemEmpowering für sich entdeckt hat und warum es auch für uns selbst der passende Weg sein kann.

Ich persönlich war vorab etwas unsicher, ob so ein Programm wirklich eine Wirkung erzeugen kann und ob eine spürbare Veränderung tatsächlich möglich ist. Aber ich habe gelernt, dass es  funktioniert! Auch wenn manches am Anfang vielleicht noch sehr neu und ungewohnt erscheint, lernt man mit jeder Einheit, wie man das Gelernte in einen größeren Zusammenhang bringt und wie man es schlussendlich auch anwenden kann.

Das Programm kann von jedem sehr individuell genutzt werden. Ich finde es sehr passend, dass Randolph dir immer die Möglichkeit gibt, deine Fragen zu stellen, so dass du die Methodik voll und ganz verstehen kannst. Die Fragen werden in einem „Weekly Q&A“ beantwortet. 

Darin wird einerseits deine eigene Fragestellung beantwortet. Auf der anderen Seite kannst du dir auch alle Q&As ansehen, die bisher veröffentlicht wurden und dich umsehen, welche Fragen noch beantwortet wurde. Dadurch löst sich ggf. eine weitere Unsicherheit auf, die vorher bei dir aufgetaucht ist.

Neben den generellen Inhalten und Angeboten gefällt mir außerdem, dass man am Ende eine Art Prüfung machen kann, in der du dein Wissen und deinen Entwicklungsstand überprüfen kannst. So kann man individuell überprüfen, inwiefern man die Methodik verstanden hat und bereits für sich in seinem Alltag integriert.

Ich kann das Programm jedem empfehlen, der sich weiterentwickeln möchte und ein Interesse daran hat, seinen Alltag mit voller Power zu erleben und zu gestalten. Mir hat das „Personal SystemEmpowering“ vor allem dabei geholfen, bestehende Konflikte, welche mich schon seit längerem unbewusst belastet haben, aufzulösen und so ausgeglichen kraftvoll zu leben. Ich werde die Methodik und alles weitere, dass ich in diesem Programm gelernt habe, definitiv weiter für mich anwenden.

Was kostet das „Personal SystemEmpowering“ Programm von Randolph Moreno Sommer?

Du interessierst dich für das Programm, möchtest aber vorab mehr über die Kosten erfahren und wünscht dir eine klarere Vorstellung davon, was dich bei dem Programm alles erwartet? Wir erzählen dir im folgenden Abschnitt, woraus sich der Preis für das Programm zusammensetzt, welche Vorteile dir das Programm bietet und wie du dabei ein bisschen sparen kannst.

Was ist in dem Programm enthalten?

In dem Online-Ausbildungs-Programm erwarten dich sechs Wochen Video-Trainings zum Personal SystemEmpowerer. Das Programm enthält insgesamt 48 Lektionen mit knapp 22 Stunden Material, welches dir dabei hilft, selbstständig emotionale Verletzungen und Konflikte aufzulösen und so mehr Power in deinem eigenen Leben zu generieren. 

Zusätzlich hat Randolph Moreno Sommer dir verschiedene PDFs bereitgestellt, die die verschiedenen Lektionen zusammenfassen und die wichtigsten Meilensteine und Vorgehensweisen zur Bearbeitung von Konflikten beinhalten.

Hinzu kommt, dass in den Programm verschiedene Boni enthalten sind. Du erhältst zum Beispiel ein 30-minütiges Coaching mit Randolph und wertvolle Tipps zum Thema Krisenmanagement.

Neben diesen bereits vorhandenen Inhalten gibt es einen Zugang zu einer exklusiven Gruppe, in der du bestehende Fragen stellen kannst. Außerdem werden jede Woche bestehende Fragen in einem Q&A beantwortet, welches aufgezeichnet und dir zur Verfügung gestellt wird. Hinzu kommt außerdem, dass du unter besonderen Konditionen die Möglichkeit hast, dir einen Coach zu buchen und mit ihm zu sprechen. 

Am Ende des Programms hast du zusätzlich die Möglichkeit, eine Prüfung abzuschließen und im Anschluss daran ein Zertifikat zu erhalten.

Was kostet mich das Online-Programm und gibt es die Möglichkeit, bei dem Preis zu sparen?

Das Online-Ausbildungs-Programm kostet dich einmalig 2.497€. Randolph zeigt in seinem Webinar auf, dass es aber einen Gesamtwert von 25.525,00€ habe. Je nach dem, für welche Zahlungsvariante du dich entscheidest, können die Preise ein wenig variieren. Wenn du dich zum Beispiel für eine Ratenzahlung mit insgesamt fünf Zahlungen entscheidest, ist der Gesamtpreis für dich ein wenig höher und liegt bei 2.585,00€. Hierbei kannst du selbstverständlich diejenige Zahlungsvariante auswählen, die für dich stimmig ist und zu deiner Situation passt.

Spare 500 Euro, wenn du dir das Webinar von Randolph bis zum Ende ansiehst

Es gibt die Möglichkeit, bei dem Programm zu sparen. Du kannst dich zum Beispiel bei einem kostenfreien Webinar von Randolph Moreno Sommer anmelden. Wenn du dieses Webinar bis zum Ende anschaust, hast du für 72 Stunden die Chance 500€ zu sparen.

Grundsätzlich sollten die Kosten für das Programm nicht das wichtigste Kriterium sein, da es darum geht, die Persönlichkeit weiterzuentwickeln und bestehende Konflikte und emotionale Verletzungen nachhaltig aufzulösen. Hierbei ist es auch wichtig, dass du die für dich selbst passende Methode auswählst und diesen Prozess in einem stimmigen Umfeld durchführen kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst du unsere Coachings?

Du möchtest mehr Energie, Klarheit über deine Werte und Ziele? Ihr möchtet als Paar oder Familie zufriedener und glücklicher werden? Schaut euch unsere Coachings an :-)
COACHINGS ANSEHEN

Spannende Beiträge

Weitere Beiträge aus unseren Blog für dich..
21. Mai 2020
PaarBalance Erfahrungen - Lohnt sich das Online-Coaching?

Das Online-Programm „Paar Balance“ wurde gemeinsam von Prof. Dr. Ludwig Schindler und Dr. Judith Gastner entwickelt. Es kann für alle passend sein, die sich in einer Beziehung befinden und sich positive Impulse für ihre Partnerschaft wünschen. Ganz konkret kann euch das Programm helfen, wenn es in eurem Alltag immer wieder zu Streitigkeiten kommt, ihr euch […]

Weiterlesen
6. Mai 2020
Paartherapie-Ablauf: Das Online-Coaching

Ihr habt euch für eine Online-Paartherapie mit uns entschieden und uns in einem ersten Telefonat bereits kennengelernt? In diesem Beitrag möchten wir euch zeigen, wie ein Online-Coaching bei uns funktioniert, wie ihr euch in dem von uns genutzten Programm am besten zurecht findet und was es dabei sonst noch zu beachten gibt. Inhalt im Überblick: […]

Weiterlesen
6. April 2020
Erfahrungsbericht über das Programm von Randolph Moreno Sommer - Personal System Empowering Erfahrung, Review und persönlicher Test

Hallo! Ich bin Laura von den Lebensidealisten und ich teste in den kommenden Wochen das "Personal SystemEmpowering" Programm von Randolph Moreno Sommer für dich. In dem Programm von Randolph erhältst du umfassende Einblicke in das SystemEmpowering. Während des sechswöchigen Kurses lernst du unter anderem, wie du Konflikten im Alltag begegnen kannst, deine Persönlichkeit zielgerichtet entwickelst […]

Weiterlesen
30. März 2020
Fremdgehen in der Beziehung

Antonia und Michael sind seit sieben Jahren verheiratet. Die erste Verliebtheit ist schon lange verflogen, die rosarote Brille abgelegt und schon seit längerer Zeit läuft es bei den beiden nicht mehr rund.  Hinweis: Die Personen sind frei erfunden. Die Konversation stammt aus Erzählungen, Coachings und Büchern. Inhalt im Überblick: Etwas fehlt in der BeziehungUntreue als […]

Weiterlesen
Jetzt kostenloses Kennenlerngespräch vereinbaren >
rocket